HF Scheyern – Damen vs ASV Dachau IV – Damen

vs

Zusammenfassung

Vorschau:

Das letzte Hinrundenspiel der Saison 2017/18 steht an. Und das wird nochmal ein echter Kracher. Im Kellerduell treffen die Handballfüchse auf die vierte Reserve des ASV Dachau. Beide Teams stehen noch immer ohne Punktgewinn da und beide Teams mussten deutliche Niederlagen wegstecken. Bei ähnlichem Torverhältnis stehen die Dachauer bislang als Vorletzter knapp über dem Tabellenschlusslicht aus Scheyern. Die Füchse wollen auf keinen Fall auf diesem letzten Rang überwintern. Nun bietet sich die letzte Chance, dies zu ändern. Während der HFS die schlechteste Defensive der Liga aufweist (163 Gegentore aus sechs Spielen), findet sich auf Seiten des ASV die schlechteste Offensive (66 Tore aus sechs Spielen). Klar, die hier genannten Fakten sind nicht die schönsten, aber es ist nicht abzustreiten, dass es auch seine Gründe hat, weshalb beide Teams in der Tabelle dort stehen, wo sie stehen. Was auf jeden Fall ansehnlich werden sollte ist die Partie selbst. Man darf sich auf ein spannendes und hochgradig umkämpftes Spiel freuen. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um einen großen vorweihnachtlichen Heimspieltag handelt, an dem zudem die B-Jugend und die Herren im Einsatz sind, wollen die Damen ihre ersten Punkte einfahren. Seit dem letzten Spiel gegen Eching hatte man nun drei Wochen, sich auf diese wichtige Begegnung vorzubereiten. Man darf also gespannt sein, welche Fortschritte die Damen seitdem gemacht haben und ob noch vor der Winterpause die Trendwende gelingt. Leider muss man noch immer auf die verletzten Stammkräfte Carina Heimbach und Theresa Reil verzichten, was auch Füchse-Trainer Patrick Heimbach sehr bedauert. „Dennoch versuchen wir alles Erdenkliche, um den ersten Erfolg einzufahren um das Kalenderjahr 2017 erfolgreich abzuschließen“, so Heimbach. Man darf also mit einer einsatzfreudigen und hochmotivierten Scheyerer Damenmannschaft rechnen. Vor einer großen Kulisse wollen die Füchse an diesem großen Heimspieltag eine gute Leistung abrufen. Mit dem bisherigen Saisonverlauf kann man aber nicht zufrieden sein. Es gab einige unnötig hohe Niederlagen und zudem sind noch viele offene Baustellen vorhanden. Dennoch hat sich die Mannschaft, welche Patrick Heimbach bei der Neugründung im letzten Jahr als eine Ansammlung von Spielerinnen mit völlig unterschiedlichen Leistungsniveaus übernahm, mittlerweile im Kollektiv weiterentwickelt und vor allem viel an Erfahrung gesammelt. Man hofft auf eine lautstarke Unterstützung von den Rängen im letzten Hinrundenspiel, um gemeinsam die ersten Pflichtspielpunkte zu holen und wichtiges Selbstvertrauen für die Rückrunde tanken zu können.

Spielbericht:

Erster Sieg der Scheyerer Damen. Als sehr wichtig galt dieses Spiel gegen den Kellernachbarn ASV Dachau IV. Beide Teams noch punktlos, aber mit der Chance sich durch einen Sieg vom Gegner ein bisschen abzusetzen und zugleich noch den Anschluss an Eching zu finden.

Die Partie begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften kamen zu ihren Chancen und wussten diese auch zu nutzen. Dachau zeigte anfangs eine etwas bessere Leistung als Scheyern und lag so lange vorne, wenn auch nur knapp.

Scheyern ließ sich nicht abhängen und erzielte in der 23. Spielminute durch Katrin Gutsmann den verdienten Führungstreffer. Fortan lief es bei den Füchsen. Sie schafften es den Vorsprung stetig auszubauen. Auch die Halbzeitpause konnte daran nichts ändern. In der 36. Minute erzielte erneut Katrin Gutsmann den Treffer zum 10:6. Aber Dachau glaubte noch an die Chance, das Spiel zu drehen. Sie kämpften gegen die starke Scheyerer Abwehr an. Konnten allerdings nicht mehr als ein 11:8 erreichen.

In den folgenden Minuten entschieden die Scheyerer Damen die Partie. Innerhalb von acht Minuten erzielten die Scheyerer weitere vier Tore und verhinderten jeglichen Durchbruchsversuch der Gäste. Der Zwischenstand von 15:8 begeisterte die Fans. Auch die Freude der Spielerinnen konnte man deutlich spüren. In der letzten Viertelstunde ließ die Konzentration durch den sichergeglaubten Sieg nach. Zudem wollte man im Angriff neue taktische Mittel testen. So konnten die Gäste den Vorsprung noch einmal verkürzen, kamen aber nie gefährlich nah in Schlagdistanz.

Die Scheyerer Damen holten sich einen souveränen ersten Erfolg und setzten damit ein Zeichen. Mit dieser Leistung kann man auch den Gegnern im Mittelfeld der Tabelle Probleme bereiten.

Zuvor steht aber die verdiente Weihnachtspause an. Wir wünschen euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Wir sehen uns am 13. Januar erneut gegen Dachau wieder, wo uns eine spannende Partie erwarten wird.

Kader: Verena Richter, Charlotte Warncke, Sandra Ottilinger, Annika Zach, Lieselotte Landskron, Melanie Hecht, Verena Selmayer, Karolin Kollmar, Elena Schenkel, Jenny Folcarelli, Katrin Gutsmann

Betreuer: Patrick Heimbach

Patrick Heimbach

Betreuer Damen

Ergebnisse

MannschaftTore GesamtSpielausgang
HF Scheyern – Damen16Sieg
ASV Dachau IV – Damen12Niederlage

Details

Datum Zeit Wettbewerb: Saison:
16. Dezember 2017 16:00 Altbayern Bezirksklasse Frauen Staffel West 2017 / 2018

Austragungsort

Realschulturnhalle Pfaffenhofen
Niederscheyerer Str. 2, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm, Deutschland

Keine Antworten zu "HF Scheyern – Damen vs ASV Dachau IV – Damen"