MTV Pfaffenhofen II vs HF Scheyern – Herren

vs

Zusammenfassung

Vorschau:

Es ist wieder soweit. Ein prickelndes Derby steht an: Scheyern gegen Pfaffenhofen. Und auch wenn es nur gegen die Reserve des MTV geht, hat diese Partie im vergangenen Jahr schon für volle Ränge und eine sehr gute Stimmung gesorgt. Nachdem man einem Punktgewinn gegen die Erzrivalen aus dem Nebenort vergangene Saison so nah wie noch nie war, will man das Blatt nun endlich wenden. Die Vorzeichen und Statistiken aber sind nicht gerade die besten für die Scheyerer. Mit zwei deutlichen Niederlagen sind die Füchse in die Saison gestartet. Der MTV hingegen thront nach zwei dominanten Siegen in Punktspielen und einem weiteren gegen die außer Konkurrenz spielende SpVgg Erdweg II an der Tabellenspitze und marschiert in Richtung Titelverteidigung. Mit einem 39:18 Erfolg bei der HSG Schwabkirchen hat sich Pfaffenhofen vergangenen Spieltag für die Füchse warmgeworfen und mit Steve Göthel treffen die Scheyerer auf den zweitbesten Torschützen der Liga. Doch all dieser statistischen Unterlegenheit zum Trotz bleiben die Füchse in der Gegenwart. Und die ist Samstag auf dem Spielfeld im Tunnel und es steht noch 0:0. Man kann nicht abstreiten, dass Pfaffenhofen als Favorit in diese Begegnung geht, aber man wird alles dafür tun, mit Kraft, Willen, Konzentration und als absolute Einheit, dass die Nachbarn diese Favoritenrolle im Derby nach dem Spiel ablegen müssen. Die Füchse hatten nun zwei Wochen Zeit, sich nur auf Pfaffenhofen zu fokussieren. Leider musste man am Wochenende das Spiel gegen Erdweg, in welchem man sich unter Wettbewerbsbedingungen noch besser hätte vorbereiten können, wegen Spielermangel absagen. Es liegen große Hoffnungen darin, dass die Mannschaft in diesem wichtigen Spiel einen breiten, schlagfertigen Kader zusammenbekommt, um über die gesamte Zeit die beste Leistung und Stärke als Team abrufen zu können. Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem absoluten Feuer in den Augen, dieses Spiel gewinnen zu wollen um den langersehnten Erfolg in der Vereinsgeschichte endlich zu manifestieren, kann man den Sieg gegen den MTV erzwingen. In Scheyern ist die Vorfreude groß und auch wir vom Social-Media-Team des HFS drücken beide Daumen, dass nach dem Spiel die schwarz-gelbe Euphorie ausbricht. Das Spiel wird am Samstag, den 21.10. auswärts um 15:30 Uhr in der Niederscheyerer Halle angepfiffen. Wie in jedem Derby erwartet man einen sehr großen Andrang an Zuschauern. Wir hoffen darauf, dass der Großteil davon die Füchse unterstützt und freuen uns auf ein spannendes, kampfbetontes und unterhaltsames Spiel. Mit den Fans im Rücken wollen die Scheyerer alles für den Erfolg im Derby geben und den schönsten aller Gründe haben, mit dem Anhang zu feiern. Einen Derby-Sieg.

Spielbericht:

Schon vergangene Saison hatte die Reserve des MTV Pfaffenhofen gezeigt, wie stark sie sind. Auch diese Spielzeit stehen die MTVler souverän an der Tabellenspitze. Gegen den Tabellenführer waren die Scheyerer mit chronischem Spielermangel alles andere als der Favorit. Dementsprechend gingen die Gastgeber sofort in Führung und konnten bis zur 9. Spielminute eine 6:2-Führung erzielen. Die Scheyerer agierten in der Abwehr eigentlich solide, doch nach vorne wurden zu viele Bälle verloren, sodass Pfaffenhofen mit einigen Tempogegenstößen reüssieren konnte. Doch Mitte des ersten Durchgangs fingen sich die Scheyerer wieder. Im Angriff wurde konzentrierter agiert, der Druck auf die Nahtstellen wurde erhöht. Dadurch konnte man immer wieder Chancen erspielen und diese auch nutzen, in der Abwehr agierte man aggressiver, sodass die Gastgeber weniger einfache Tore erzielten. Zur Pause lagen die Scheyerer 10:14 zurück.

Nach dem Wiederanpfiff durchlebten die Füchse eine richtig gute Phase. In der Abwehr spielten die Scheyerer flexibel und zeigten sich präsent im Zweikampfverhalten. Durch den Aufwind, den man sich in der Defensive erspielte, lief es auch im Angriff besser. Immer wieder zogen die Gäste in die Lücken und verbesserten auch die Chancenverwertung. In dieser Phase waren die Pfaffenhofener keinesfalls überlegen, Scheyern verkürzte den Rückstand sukzessive und hatte in der 43. Spielminute beim Stand von 17:16 für Pfaffenhofen die Chance auf den Ausgleich. Dieser fiel aber nicht, stattdessen riss Pfaffenhofens Rückraumspieler Steve Göthel die Partie an sich. Gelang es den Scheyerern zuvor noch, ihn nahezu komplett aus dem Spiel zu nehmen, zeigte Göthel nun seine ganze Klasse. Mit Rückraumwürfen, Durchbrüchen und Pässen an den Kreis entschied er das Spiel in dieser Phase alleine. Pfaffenhofen zog wieder davon, in der Schlussphase war die Partie gingen den Füchsen die Kräfte aus, sodass der MTV einen souveränen 32:21-Heimsieg erringen konnte.

Die Leistung gibt aber Anlass zur Hoffnung. Die Abwehrreihe stand phasenweise kompakt, im Angriff spielten die Scheyerer mit viel Herz. Ohne Steve Göthel war Pfaffenhofen den Gästen in dieser Partie in keinem Aspekt überlegen.

 

Kader: Benedikt Reil, Thomas Schober, Mario Mahl, Patrick Heimbach, Emmeran Winter, Maher Al-Barazi, Dennis Wang, Valentin Wang, Sven Zach

 

Betreuer: Mike Lehnert

 

Christian Missy

Webmaster

Ergebnisse

MannschaftTore GesamtSpielausgang
MTV Pfaffenhofen II32Sieg
HF Scheyern – Herren21Niederlage

Details

Datum Zeit Wettbewerb: Saison:
21. Oktober 2017 15:30 Altbayern Bezirksklasse Männer Staffel Süd West 2017 / 2018

Austragungsort

Hauptschule Niederscheyern
Schrobenhausener Str. 24, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm, Germany

Keine Antworten zu "MTV Pfaffenhofen II vs HF Scheyern – Herren"