Sponsoren

Ungefähr 200 aktive Sportler schnüren derzeit für die Scheyerer Füchse die Handballschuhe – und zwar über alle Altersklassen hinweg. Das erfordert nicht nur ganz unterschiedliches handballspezifisches wie allgemeinsportliches Fachwissen, sondern auch unterschiedliche Trainingsmaterialien. Dazu kommen Kosten für Verbandsabgaben, Ausbildungskosten und weitere Ausgaben. Und natürlich laufen die Füchse am liebsten in feinstem Fell auf. Deswegen sind wir froh, treue Partner aus der Region an unserer Seite zu haben. Sie ermöglichen Spielkleidung, Handbälle sowie Trainingsutensilien – und damit auch die passgenaue Ausbildung aller Handballer bei den Füchsen. Dafür werden die eigenen Markenbotschaften mit ambitionierten und athletischen Sportlern, die feinsten Offensivhandball verkörpern, transportiert. Das sind Kombinationen, die man sonst nur in unseren Angriffsspielzügen bestaunen kann.

 

HFS-Premium-Partner Schelle Strassenbau

Der Name Franz Schelle GmbH & Co. KG oder einfach Schelle Strassenbau steht im Landkreis Pfaffenhofen und weit darüber hinaus für Premium-Qualität bei Straßenbauarbeiten aller Art. Mit großer Leidenschaft und Hingabe zwei Punkte, nämlich Start und Ziel, sicher miteinander zu verbinden – das eint Schelle Strassenbau und die Handball-Füchse Scheyern. Und deswegen passt das Engagement der Straßenbau-Firma aus Pfaffenhofen bei den Scheyerer Handballern ideal. Beide Partner sind äußerst zukunftsgewandt – wer karrieremäßig durchstarten will, findet auf der Homepage von Schelle Strassenbau einige interessante Jobausschreibungen.

Im Jahr 2015 gab es nach einigen Jahren Unterbrechung wieder eine Männermannschaft bei den Handball-Füchsen Scheyern. Damals wurde anfangs das Gerüst für eine erfolgreiche Zeit geschaffen – und Stück für Stück erweitert, gefestigt, verziert. Gewissermaßen wie bei einem Haus. Und deshalb passt die Kooperation zwischen der Zimmerei Gerlsbeck und der Herrenmannschaft der Handball-Füchse Scheyern ideal. Schon auf dem ersten komplett gelben Heimtrikot prangte das Gerlsbeck-G – es kam ein schwarzes, dann ein weißes Auswärtstrikot dazu. Mit Stolz tragen die Füchse diese Trikots und auch das Logo ihres Unterstützers.

Der Edeka Pirker ist als Supermarkt der Gemeinde Scheyern für die Grundversorgung und vieles, was darüber hinaus geht, zuständig. So passt dieses Unternehmen ideal zur Damenmannschaft der Handball-Füchse, die beides beherrschen: Grundlagen und Exquisites. Seit der Gründung der Damenmannschaft im Jahr 2017 ist Edeka Pirker auf den Heimtrikots der Damenmannschaft präsent.

Die Handball-Füchse Scheyern sind ein familiärer Verein und so ist es nur folgerichtig, dass ein lokales Unternehmen wie Schüler Steuerberater mit familiärem Bezug zu den Handball-Füchsen auf den Trikots der weiblichen A-Jugend vertreten ist. So unterstützt das Scheyerer Unternehmen eine ambitionierte und hoffnungsvolle Mannschaft der Abteilung.

Heizung Greppmair

Verwurzelt in der Region, nachhaltig und familiär – diese Attribute treffen auf die Handball-Füchse Scheyern und auf die Greppmair GmbH zu. Das Familienunternehmen aus Gerolsbach kümmert sich um alles rund um die Themen Heizung, Sanitär und Solar. Dass die Firma Greppmair auf den Trikots der weiblichen D-Jugend präsent ist, ist eine tolle Sache für die Mannschaft, aber auch für den Weg der Handball-Füchse. Denn hier engagiert sich ein Unternehmen aus dem Füchse-Kosmos direkt in der Handball-Abteilung.

Mit Beginn des Jahres 2022 ist Malermeister Benedikt Maier als Sponsor bei den Handball-Füchsen eingestiegen. Der große Wunsch des selbstständigen Malers aus Pfaffenhofen, der in seiner Jugend selbst als Handballer aktiv war: den Kinder- und Jugend-Handball zu fördern. Von daher passt seine Präsenz auf den Trikots der weiblichen E-Jugend ideal. Die HFS-Mädchen versuchen ähnlich stilsichere Wertarbeit auf das Handballfeld zu zaubern, wie es dem Malermeister aus Pfaffenhofen in seinem Arbeitsalltag gelingt.

Stick und Textildruck Heimat-Werke

Der Moment, in dem man das Trikot überstreift, ist für Sportler ein ganz besonderer. Jetzt wissen Körper und Geist: Gleich geht es los. Handball, spielen, laufen, passen, werfen – nicht im Training, sondern im Spiel. Vor Zuschauern und um Punkte. Dass dieses Gefühl auch ästhetisch seine volle Wirkung entfaltet, dafür sorgt das Pfaffenhofener Unternehmen Heimatwerke. Heimatwerke kümmert sich Textildruck und veredelt die für Handballer so wichtigen Trikots. Die Minis der Handball-Füchse laufen in von Heimatwerke gesponserten Trikots auf und das macht die Jungfüchse besonders stolz.