Damen – HSG Freising-Neufahrn II 8:34

Kein guter Tag für die Füchse, neben Jugend und Herren verlieren auch die Damen ihr Spiel deutlich. In der vergangenen Saison konnte man den Freisingern nicht viel entgegensetzen. Beide Spiele gingen deutlich verloren. Im achten Saisonspiel der Scheyerer Damen bestätigt sich das Gefühl, dass die Füchse mit der Spielweise dieser Gegner einfach nicht zurechtkommen. Gerade die Abwehr der HSG bereitete den Scheyerern wiederholt Kopfschmerzen.

Der Kader war zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder relativ gut besetzt. Es fehlten zwar immer noch einige Spielerinnen, aber mit insgesamt zehn Akteuren konnte man immerhin positionsgetreu durchwechseln. Zudem durfte die Scheyerer Tribüne eine Newcomerin der Füchse begrüßen. Kathrin Fink absolvierte ihr erstes Spiel für die Füchse. Bravo!

Von Beginn an dominierten die favorisierten Gäste die Partie und setzten sich gleich ab. Die Scheyerer fanden durchweg keine Mittel gegen die solide Defensive der Gegner. Ihre Abwehr stellte geschickt Passwege zu, sodass die Füchse ihren Flow nicht finden konnten und immer wieder zu Fehlpässen oder aussichtslosen Eins-Gegen-eins-Duellen gezwungen wurden. Diese Ballverluste wurden von den Freisingern eiskalt ausgenutzt. Der Pausenstand war mit 4:16 schon vorentscheidend.

Leider kamen die Damen auch in der zweiten Hälfte nicht so zum Zug wie erwünscht. Weiterhin hatte man Probleme im Angriff. Auch gegen das Tempo- und Kreisläuferspiel wurden keine systematischen Lösungen gefunden. Die Partie plätscherte so dahin. Der Endstand war mit 8:34 die höchste Niederlage für die Damen seit ihrer Gründung vor zwei Jahren. Dennoch lässt man sich im Scheyerer Lager dadurch nicht entmutigen. Im Heimspiel gegen Dachau am 15. Dezember gilt es, endlich die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Kader: Theresa Reil, Verena Richter, Kathrin Fink, Annika Zach, Lisa Kreutmair, Lieselotte Landskron, Karolin Kollmar, Carina Heimbach, Jenny Folcarelli, Nicole Schwinn

Trainer: Patrick Heimbach

Patrick Heimbach

Trainer Damen

Keine Antworten zu "Damen – HSG Freising-Neufahrn II 8:34"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.