Herren I und Herren II Saison 2023/2024 Heim

Abschlussbericht Saison 2023/2024 der Herren I

Die Herren I der Handball-Füchse Scheyern konnten den Abstieg aus der Bezirksoberliga nicht verhindern. Die Saison 2023/24 war für das Team von HFS-Trainer Dieter Auernhammer aufregend, lehrreich und trotz fehlender Punkte schön.

Nach der Saison 2022/23 ging es für die Scheyerer Herren in eine historische Spielzeit. Dieter Auernhammer hatte sein Team in seinem ersten Jahr als Trainer von der Bezirksliga in die BOL geführt, noch nie hatte eine Scheyerer Mannschaft auf diesem Niveau gespielt. Allen Beteiligten bei den Füchsen war klar, dass man in der Saison 23/24 Abstiegskandidat Nummer eins sein würde, dass es eine schwierige Spielzeit werden würde, dass man viele Negativerlebnisse zu bewältigen haben würde. Besonders schwierig machte das Unterfangen Klassenerhalt die Kadersituation. Mit Benedikt Reil und Dennis Wang fehlten zwei Rückraumspieler die ganze Saison bzw. die Hinrunde wegen Auslandsaufenthalten, mit Michael Pichler und Jonas Schwinn fehlten zwei Akteure nahezu die komplette Saison verletzungsbedingt. Mit Lukas Hage, der vom TV Passau nach Scheyern wechselte, konnte man einen starken Neuzugang begrüßen.

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Altötting

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Altötting

Für Scheyern ging es also von Tag eins an um den Klassenerhalt – und dafür absolvierte man eine harte Vorbereitung mit einigen Testspielen (u.a. gegen Bäumenheim), beim heimischen Vorbereitungsturnier Fuchs-Cup wurde man wie im Vorjahr Zweiter. Die Saison begann mit einer 21:32-Heimniederlage gegen die SpVgg Altenerding, eine Woche später kassierte man eine sehr deutliche 21:43-Auswärtspleite gegen die HSG Freising-Neufahrn. Spätestens in diesem Spiel wurde den Scheyerern bewusst, was BOL bedeutet: ein deutliches höheres Tempo, viel bessere Körperlichkeit bei den Gegnern, stärkere Keeper und vor allem: Gegenspieler mit wahnsinnig viel Erfahrung auf diesem Niveau. Im dritten Saisonspiel verlor man gegen die SSG Metten zuhause mit 23:32 und es zeigte sich etwas, was häufiger passieren sollte: Scheyern spielte phasenweise stark, teils sogar besser als der Gegner. Zur Pause führten die Füchse mit 14:13, doch über 60 Minuten konnte man Tempo und Niveau nicht halten.

Im Spiel danach erwischte das Auernhammer-Team einen ganz schwachen Tag und verlor gegen den HC Donau/paar mit 20:34. Die erste Halbzeit war unterirdisch, dann steigerte man sich. Es war aber vor allem die Halbzeitansprache von Kapitän Patrick Heimbach, die für eine bessere Einstellung in den Wochen danach sorgte. So spielte man gegen den SVW Burghausen 50 Minuten richtig gut und verlor unfassbar bitter mit 26:27. Auch beim 25:31 auswärts in Mainburg zeigten die Füchse ein besseres Gesicht. Anschließend hätte das Heimspiel gegen Mitaufsteiger ETSV 09 Landshut stattfinden sollen, doch deren chaotische Spielabsagen führten dazu, dass der Verein aus der Liga ausgeschlossen wurde und als erster Absteiger feststand. Eine Woche später traf man auf den zweiten Mitaufsteiger TSV Indersdorf. Ein Sieg hätte viel Schwung und wichtige Punkte gegeben, Indersdorf war aber besser und gewann mit 36:26. Mit einer 19:29- und einer 19:32-Niederlage gegen TV Altötting und den MTV Pfaffenhofen beendete man die Hinrunde. Auch hier: Phasenweise war man ebenbürtig, aber diese Phasen waren zu kurz. Und die Schwächephasen zu drastisch und zu lange.

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Eggenfelden

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Eggenfelden

Also ab in die Rückrunde, doch die Grundproblematik der Hinrunde zog sich durch alle Spiele. Kämpferisch warfen die Scheyerer alles rein. Aber die individuelle Qualität und vor allem die Kaderbreite des Gegners setzte sich immer durch. In Altenerding verlor man 21:33, in Metten 27:45 – hier musste man krankheitsbedingt auf Coach Auernhammer verzichten. Im Nachholspiel gegen den SC Eching war man wieder ganz nah dran, führte zur Pause mit fünf Toren Vorsprung und verlor doch wieder das Spiel (31:33). Eine Woche später lag man deutlich gegen Donau/Paar zurück, kämpfe sich unfassbar heran und verlor mit 27:28. Rechnerisch war noch alles drin, die Moral war gut – aber es verfestigte sich das Gefühl, dass noch das letzte Quäntchen fehlt, um gegen BOL-Teams bestehen zu können. Die Rückkehr von Dennis Wang tat dem Spiel der Scheyerer sichtlich gut.

Über den Saisonverlauf verbesserten sich alle Spieler individuell. Das konstant gute Trainingsengagement und die Erfahrungen im Spielbetrieb führten dazu, dass alle Spieler defensiv wie offensiv besser wurden sich besser behaupten konnten in den Zweikämpfen. Auch im Zusammenspiel entwickelte sich die Mannschaft, Torwart Robin Gerlsbeck war in allen Spielen ein brutal guter Rückhalt. Das Feedback der Gegner war immer positiv, Leistung sei besser als Punktestand. Doch es blieb dabei: Ein Sieg konnte nicht errungen werden. Beim 27:32 in Burghausen spielte man ordentlich, beim 27:38 gegen Freising-Neufahrn auch solide, beim 27:37 im Heimspiel gegen Mainburg hatte man sich aber mehr erhofft.

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Mainburg

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Mainburg

Es kam das Rückspiel gegen Indersdorf. Wieder ein hitziges Spiel und eine kämpferische Leistung der Scheyerer. Obwohl man teils vier oder fünf Tore zurücklag, blieb man im Spiel und am Ende stand immerhin ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. In den letzten drei Spielen spielte man noch sehr ordentlich in Altötting (24:28), gegen den da schon feststehenden Meister SC Eching sammelten vor allem die jungen Spieler viel Spielpraxis (26:37) und im letzten Spiel gegen Pfaffenhofen (28:37) musste man erneut anerkennen, dass der Lokalrivale einen Schritt weiter ist.

So steigen die Herren mit nur einem Punkt aus der BOL wieder ab. Aber die Mannschaft verkraftet das sehr gut. Stimmung und Einsatz stimmten über die gesamte Saison hinweg, nie ließ irgendwer den Kopf hängen. Patrick Heimbach und Emmeran Winter warfen 104 Saisontore und erreichten Platz sechs und sieben der Torschützenliste. Christian Missy sammelte mit 21 Zeitstrafen die meisten Zwei-Minuten der Liga, aber das nur am Rande.

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Indersdorf

Die Herren I der Scheyerer Füchse im Heimspiel gegen Indersdorf

So früh die BOL zu erreichen, war nie der Plan. Also sammelte man Erfahrungen auf einem hohen Niveau, was die Mannschaft vorangebracht hat. Auf allen Ebenen wurden alle besser, die Mannschaft bleibt für die kommende Saison beisammen und will in der Bezirksliga angreifen. Man ist nun besser als man es wäre, hätte man weiterhin in dieser Liga gespielt. In die Saison 2024/25 geht es mit einem neuen Trainer, Dieter Auernhammer verkündete schon im Winter, dass er nach der Saison eine neue Herausforderung annehmen wolle. Trotzdem spielte man die Saison in bestem Miteinander zu Ende – und verabschiedete den ersten BOL-Trainer der HFS-Geschichte nach Saisonende gebührend. Diese Mannschaft ist besser geworden und hat nun Lust auf mehr.

Kader Herren I Saison 2023/2024

#SpielerMannschaftPosition
6gerSimon Satzger 2023/2024Simon SatzgerHF Scheyern – HerrenKreisspieler, Linksaußen
7gerLukas Hage 2023/2024Lukas HageHF Scheyern – HerrenRechtsaußen, Rückraum Rechts
10gerTobias Falk 2023/2024Tobias FalkHF Scheyern – HerrenRückraum Mitte
11gerChristian Missy 2023/2024Christian MissyHF Scheyern – HerrenRückraum Rechts
13gerRobin Gerlsbeck 2023/2024Robin GerlsbeckHF Scheyern – HerrenTorhüter
14gerThomas Schober 2023/2024Thomas SchoberHF Scheyern – HerrenKreisspieler, Rückraum Links
18gerJanek Moll 2023/2024Janek MollHF Scheyern – HerrenKreisspieler
21gerPatrick Heimbach 2023/2024Patrick HeimbachHF Scheyern – HerrenRückraum Mitte
23gerEric Wang 2023/2024Eric WangHF Scheyern – HerrenRückraum Mitte, Rückraum Rechts
31gerEmmeran Winter 2023/2024Emmeran WinterHF Scheyern – HerrenLinksaußen
44gerMichael Pichler 2023/2024Michael PichlerHF Scheyern – HerrenKreisspieler
51gerJonas Schwinn 2023/2024Jonas SchwinnHF Scheyern – HerrenRechtsaußen, Rückraum Rechts
68gerDennis Wang 2023/24Dennis WangHF Scheyern – HerrenRückraum Links, Rückraum Mitte
77gerJan Schieschang 2023/2024Jan SchieschangHF Scheyern – HerrenRechtsaußen, Rückraum Rechts
84gerValentin Wang 2023/2024Valentin WangHF Scheyern – HerrenRechtsaußen
92gerFelix Nappenbach 2023/2024Felix NappenbachHF Scheyern – HerrenRückraum Links, Torhüter
99gerFlorian Hagl 2023/2024Florian HaglHF Scheyern – HerrenKreisspieler, Linksaußen, Rückraum Mitte

Trainer: Dieter Auernhammer

 

Christian Missy

HFS-Media-Team