HF Scheyern vs SSV Schrobenhausen

vs

Zusammenfassung

Vorschau:

Bitter und enttäuschend ist die letzte Niederlage gegen den TSV 1862 Neuburg. Nicht nur, weil man sich für eine überragende Teamleistung nicht belohnen konnte, sondern auch, weil man nun mit der Niederlage in dieser entscheidenden Partie in der Tabelle den Anschluss nach oben hin verloren hat. Nichtsdestotrotz geben die Scheyerer nicht auf und wollen die kommende Begegnung gegen den SSV Schrobenhausen nutzen, um wichtige Punkte für die kommende schwere Rückrunde zu sammeln. Eine große Aufgabe, die da auf die Füchse zukommt, doch welches der folgenden Spiele ist das nicht? Auch wenn eine Aufgabe noch so schwer ist, jede Aufgabe ist auch lösbar. Aus diesem Grund gehen die Scheyerer ohne Rücksicht auf die Favoritenrolle Schrobenhausens in diese Begegnung, um eine Leistung wie im Hinspiel abzurufen. Damals spielte man auf Augenhöhe mit, bis man kurz vor Schluss ein wenig die Konzentration verlor und einen zu großen Rückstand hinnehmen musste um noch den Ausgleich zu erzielen. Diesmal erhofft man sich vor heimischer Kulisse die Atmosphäre mitzunehmen und ein Quäntchen mehr Durchschlagskraft an den Tag zu legen. Im Spiel gegen Neuburg gelang es den Füchsen erstmals, die Konzentration über das gesamte Spiel hochzuhalten und in keiner Phase mental einzusacken. Zudem zeigte sich die Abwehr, gemeinsam mit der überragenden Leistung des Keepers Robin Gerlsbeck, welcher in letzter Zeit in einer ausgezeichneten Verfassung auftritt, über weite Strecken als kompakt und widerstandsfähig. Im Vergleich zum vorangegangenen Spiel hat die Mannschaft in der Defensive einen guten Schritt nach vorne gemacht. Einzig die Chancenverwertung erwies sich noch als ein größeres Problem.  Daran, so wie an der richtigen Vorbereitung auf den Gegner, gilt es vor diesem Spiel im Training zu arbeiten. In den letzten beiden Spielen hat man nicht nur aufgrund der spielerischen Akzente eine Leistungssteigerung durchblicken lassen, sondern vor allem auch aufgrund eines größeren und schlagkräftigeren Kaders als in den Vorwochen. Auch am Sonntag hoffen die Coaches, einen möglichst großen Kader aufs Parkett führen zu können. Anpfiff ist wie immer um 11:00 Uhr.
Eine bittere Pille ist es, unseren Fans die momentane Ausgangslage in der Tabelle zu präsentieren. Trotz dessen sind wir uns sicher, dass ein Jeder, der die Füchse letzte Woche gesehen hat weiß, welcher Kampfgeist, welche Emotionen und welche Fähigkeiten in dem relativ jungen Team stecken. Über zahlreiche Fans am Sonntag freuen sich die Scheyerer schon jetzt. In naher Zukunft werden wieder bessere Zeiten kommen, möglicherweise bereits im nächsten Spiel.

Spielbericht:

Die Herrenmannschaft der Handball-Füchse Scheyern hat im dreizehnten Saisonspiel eine 24:33 (13:17)-Heimniederlage gegen den SSV Schrobenhausen kassiert. Im ersten Durchgang hielten die Füchse lange Zeit mit, vor der Pause führte ein Einbruch zu einem Rückstand, der nicht mehr aufgeholt werden konnte.

Im Hinspiel hatte man lange gegen die Favoriten aus Schrobenhausen mithalten können und auch im Rückspiel zeigten die Füchse in der ersten Halbzeit lange eine gute Leistung. Schrobenhausen eroberte zwar die erste Führung, Scheyern blieb aber dran, glich aus und konnte kurzzeitig sogar 8:7 in Führung gehen. Doch bei den Gästen machte sich die größere Routine schnell bemerkbar. In Scheyerer Überzahl erzielte Schrobenhausen drei Tore, die Füchse dagegen nur eins – der 13:17-Halbzeitrückstand hätte durchaus vermieden werden können. Nach dem Wiederanpfiff hatten die Gastgeber zwar immer wieder Phasen, in denen sie in der Abwehr den Schrobenhausenern das Leben schwermachen konnten, auch im Angriff wurde das Potenzial immer wieder sichtbar, eine schwache Chancenverwertung verhinderte aber, dass der Rückstand signifikant verringert werden konnte. Im Gegenteil: Die Gäste ließen sich die Butter nicht vom Brot nehmen und bauten ihren Vorsprung aus. Am Ende siegte Schrobenhausen verdient mit 33:24, das Ergebnis spiegelt nicht ganz die phasenweise ansehnliche Leistung der Scheyerer wider. Die Unsicherheiten bei eigener Überzahl und die Chancenverwertung müssen abgestellt beziehungsweise verbessert werden, dann können auch Spiele gegen vermeintlich überlegene Gegner in Zukunft gewonnen werden.

Kader: Mike Lehnert, Henrik Handwerker, Christian Missy, Thomas Schober, Mario Mahl, Patrick Heimbach, Emmeran Winter, Michael Pichler, Dennis Wang, Valentin Wang

Betreuer: Hermann Handwerker

Christian Missy

Trainer Herren

Ergebnisse

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore GesamtSpielausgang
HF Scheyern – Herren131124Niederlage
SSV Schrobenhausen – Herren171633Sieg

Details

Datum Zeit Liga Saison:
12. Februar 2017 11:00 Altbayern Bezirksklasse Männer Staffel West 2016 / 2017

Austragungsort

Realschulturnhalle Pfaffenhofen
Scheyerer Str. 52, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm, Deutschland

Keine Antworten zu "HF Scheyern vs SSV Schrobenhausen"