Herren – TSV Dachau 65 19:33

Die Scheyerer Herrenmannschaft hat im Heimspiel gegen TSV Dachau 65 eine deutliche 19:33 (11:17)-Niederlage kassiert. Die Scheyerer waren zu keiner Zeit des Spiels in der Lage der individuellen Klasse der Dachauer Herr zu werden.

Mit zehn Spielern und ohne Trainer Mike Lehnert musste die Scheyerer Herrenmannschaft das Heimspiel gegen Bezirksliga-Absteiger Dachau 65 bestreiten und hatte dabei leider kaum eine Chance. Zwar lag man die ersten 13 Minuten der Partie noch in Front und hatte dabei durchaus ein gefälliges Offensivspiel vorzuweisen, doch ab dem 5:5-Ausgleich der Gäste zog Dachau das Tempo an und erhöhte fortlaufend den Vorsprung. Über 7:5, 10:7 und 13:9 erspielten sich die Gäste einen 17:11-Halbzeitvorsprung, der absolut verdient war. Insgesamt war Scheyern in der Abwehr nicht kompakt genug, zeigte zu wenig Beweglichkeit und mangelnde Konsequenz im Zweikampfverhalten.

Im Angriffsspiel agierte man zu einfallslos und hatte nicht genügend Mannschaftsdruck, um dem Gegner 30 Minuten lang gefährlich zu werden. Im zweiten Durchgang setzte sich dieses Bild fort. Dachau hatte im Angriff mehr Ideen und in den wichtigen Momenten auch die nötige individuelle Klasse, um immer wieder Tore erzielen zu können. Aus diesem Negativstrudel kamen die Scheyerer nicht heraus und sorgten im Angriff für zu wenige klare Chancen. So baute Dachau den Vorsprung immer weiter aus, sodass am Ende ein 33:19-Kantersieg zu Buche stand. Die Füchse dagegen müssen in allen Bereichen an Abstimmung und Konsequenz feilen.

Kader: Robin Gerlsbeck, Cedric Linß, Emmeran Winter, Valentin Wang, Mario Mahl, Benedikt Reil, Thomas Schober, Patrick Heimbach, Maher Al-Barazi, Sven Zach

Betreuer: Dennis Wang

Christian Missy

Webmaster

Keine Antworten zu "Herren – TSV Dachau 65 19:33"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.