Offener Brief der Handball-Füchse ST Scheyern zum Antrag im Scheyerer Gemeinderat: „Nutzung der Scheyerer Turnhallen in den Schulferien“

Am Dienstag, 9. April, entscheidet der Gemeinderat Scheyern über ein Thema, das für die Vereine Scheyerns äußerst wichtig ist. Es geht um die Frage, ob die Turnhallen der Scheyerer Grundschule und der Scheyerer Mittelschule auch in den Schulferien genutzt werden dürfen. Dies nehmen die Handball-Füchse ST Scheyern zum Anlass, mit diesem offenen Brief an die Scheyerer Gemeinderäte mit folgendem Wunsch heranzutreten: Stimmen Sie bitte dem Antrag zu, die Turnhalle der Scheyerer Grundschule und der Scheyerer Mittelschule auch in den Schulferien nutzen zu dürfen.

Bei den Handball-Füchsen Scheyern spielen derzeit rund 90 Menschen Handball. Es ist Jugend- und Breitensport in seiner reinsten Form. Bei uns machen Kinder Sport, bekommen von ausgebildeten Trainern spielerisch Ballgefühl und Motorik beigebracht, lernen den Umgang in sozialen Gruppen und engagieren sich ehrenamtlich als Schiedsrichter oder Betreuer. Wir organisieren Feste, Freizeiten und nehmen natürlich am regelmäßigen Spielbetrieb teil. Das gilt für Mädchen und Jungen aller Altersklassen. Wir vermitteln uns gegenseitig Werte wie Zusammenhalt, Verantwortung und gegenseitige Hilfe. Kurzum: Von Montag bis Sonntag transportieren wir all die Werte, die diese Gesellschaft als positiv erachtet.

 

In den Schulferien dürfen wir diese Werte nicht transportieren.

 

Bereits am Freitag vor den Ferien sind beide Scheyerer Turnhallen geschlossen. Und Osterferien, Herbstferien, Weihnachtsferien und Winterferien liegen mitten in der Handball-Saison. Während Handballvereine aus anderen Städten und Gemeinden selbstverständlich weitertrainieren, dürfen unsere jugendlichen und erwachsenen Handballer sich nicht auf ihre Spiele vorbereiten. Ein echter Standortnachteil, da just in diesen Ferien die Temperaturen es auch fast nie erlauben, sich draußen fit zu halten.

Wir würden aber gerne weitertrainieren. Weil unsere Sportler ambitioniert sind. Nicht nur, weil sie Spiele gewinnen wollen, sondern weil sie sich auch verbessern wollen. Weil sie gemeinsam mit ihren Freunden Sport machen wollen. Gerade während der Ferien kann der Vereinssport einen sinnvollen Ausgleich zum Alltag bieten. An dieser Stelle präzisieren wir unseren Wunsch gerne: Wir verlangen keine Sonderregelung für die Handballer. Wir wünschen uns, dass die Scheyerer Turnhallen von allen Vereinen und Gruppen exakt so genutzt werden dürfen, wie im regulären Betrieb auch. Fußball, Tennis, Volleyball, Badminton, Skifahren – wir spüren (und teilweise wissen wir), dass diese sportbegeisterten Bürger Scheyerns ebenfalls gerne in den Schulferien ihrem Sport nachgehen würden.

Mit Ihrer Entscheidung, können Sie diesen Wunsch erfüllen. Und bislang wurde uns auch noch kein Argument genannt, warum die Turnhallen in den Ferien nicht genutzt werden dürfen.

Sind es Mehrkosten? Die Anschaffung der beiden Turnhallen hat viel gekostet, jedes Kalenderjahr sind die Turnhallen etwa 15 Wochen geschlossen (Freitage als letzte Schultage eingerechnet). Das bedeutet, dass der Nutzungsausfall 28,85 Prozent beträgt. Der Mehraufwand (z.B. Reinigung) steht also in keinem Verhältnis zu dem gewaltigen Mehrnutzen für die Bürger Scheyerns. Außerdem gibt es wohl nichts Sinnvolleres als mit einem kleinen Investment, den Jugend- und Breitensport zu unterstützen.

Ist es ein bürokratischer Aufwand? Eventuell. Aber wie man an Nachbargemeinden sehen kann, scheint er im Bereich des Machbaren zu liegen.

Hat man das halt schon immer gemacht, dass die Turnhallen in den Ferien geschlossen waren? Offensichtlich ja. Aber der Gemeinderat hat jetzt die Chance, eine schlechte Regelung durch eine bessere zu ersetzen.

 

Uns fehlt jegliche Phantasie, warum die Turnhallen in den Ferien von den Vereinen nicht genutzt werden sollten. Aber wir haben eine schier unendliche Phantasie, was wir für tolle sportliche Aktivitäten in den Schulferien starten könnten. Wir würden Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen – also Scheyerer Bürgern – ein gesünderes Leben, soziale Kontakte, Begegnungen und Lebensfreude ermöglichen sowie positive Werte vermitteln.

Deswegen bitten wir Sie, liebe Gemeinderäte Scheyerns, stimmen Sie dem Antrag zu, dass alle Scheyerer Vereine die Turnhallen der Mittelschule und der Grundschule Scheyern nutzen dürfen. Sehr viele Bürger Scheyerns werden es Ihnen danken.

Mit freundlichen Grüßen

 

Handball-Füchse ST Scheyern                                                             Scheyern, den 3. April 2019

 

Im Namen aller Betreuerinnen und Betreuer der Handball-Füchse Scheyern: Abteilungsleiter Robert Hofmann und sportlicher Leiter Christian Missy

Keine Antworten zu "Offener Brief der Handball-Füchse ST Scheyern zum Antrag im Scheyerer Gemeinderat: „Nutzung der Scheyerer Turnhallen in den Schulferien“"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.