TSV 1862 Neuburg – Herren 22:34

Im letzten Saisonspiel der Bezirksklasse Nord-West haben die Herren der Handball-Füchse einen ungefährdeten 34:22 (16:5)-Auswärtssieg beim TSV Neuburg eingefahren. Die Mannschaft von Coach Mike Lehnert war dem Gegner in allen Belangen überlegen, und feierte einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Ein bisschen Relevanz hatte der letzte Spieltag für die Scheyerer dann doch. Nachdem alle Spiele der Bezirksklasse Nord-West gespielt waren, war klar: Bei einem Sieg sind die Scheyerer Vierter, bei einer Niederlage rutschen die Füchse hinter die HG Ingolstadt auf Rang 5. Also reisten die Scheyerer mit einem stabilen 13-Mann-Kader an. Verzichten musste Coach Lehnert auf Thomas Schober, Robin Gerlsbeck und Cedric Linß, dafür rückten die A-Jugendlichen Pascal Altendorf, Maximilian Linnemann und Simon Pirwitz, der sein Debüt im Herrenbereich feierte, in den Kader. Die Partie begann verhalten, und das ist, nun ja, auch verhalten ausgedrückt. Nach neun Spielminuten stand es nämlich 1:1. In der extrem torarmen Anfangsphase hatten beide Teams offensiv kaum Mannschaftsdruck, das behäbige Spiel entwickelte sich nur langsam. Doch es waren die Füchse, die der Partie Tempo verliehen. Über einen schnellen Drei-Tore-Lauf ging man 4:1 in Führung und baute diese sukzessive aus. In der 23. Minute führten die Gäste mit 10:4. Offensiv spielte Scheyern nicht überragend, aber zumindest zwingender, in der Abwehr hatte man den Gegner weitestgehend im Griff. Bester Beleg dafür: Zur Halbzeit musste man nur fünf Gegentore hinnehmen.

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gaben die Scheyerer dann kräftig Gas. Vom Pausenstand 16:6 weg bauten man den Vorsprung zunächst auf 23:9 aus. So konsequent die Scheyerer im Angriff nun ihre Chancen nutzen, so nachlässig agierte man in der Deckung. Immer wieder kamen die Füchse nicht in Zweikämpfe und Neuburg gelang es ebenfalls, sein Torkonto aufzustocken. In dieser Phase wechselte Coach Lehnert kräftig durch, da war die fehlende Absprache auch ein wenig verschmerzbar. Zum Ende hin plätscherte die Partie locker aus. Scheyern war der Sieg nicht mehr zu nehmen, Neuburg hatte nicht mehr den Willen und die Kraft, daran etwas zu ändern. Am Ende stand ein souveräner 34:22-Auswärtssieg zu Buche, mit dem die Scheyerer zufrieden in die Sommerpause gehen. Den vierten Tabellenplatz hatte man sich noch gesichert.

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Kader: Max Bogner, Pascal Altendorf, Emmeran Winter, Valentin Wang, Sven Zach, Simon Pirwitz, Michael Pichler, Janek Moll, Maximilian Linnemann, Christian Missy, Dennis Wang, Benedikt Reil, Patrick Heimbach

Betreuer: Mike Lehnert

Christian Missy

Webmaster

Keine Antworten zu "TSV 1862 Neuburg – Herren 22:34"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.