HF Scheyern – Damen vs SC Eching – Damen

vs

Zusammenfassung

Vorschau:

Die letzten Hinrundenspiele stehen an. Und damit die tabellarisch wichtigsten Spiele für die Füchse. Man trifft zuhause auf die direkten Konkurrenten Eching und Dachau IV, welche ebenfalls im Tabellenkeller stehen. In diesen Spielen will man unbedingt punkten, um sich eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu verschaffen. Während man vergangene Woche noch klar als Underdog nach Schrobenhausen fuhr, werden die Karten am kommenden Spieltag neu gemischt. Eching machte vergangene Woche mit einem Sieg gegen Dachau IV den ersten Schritt im Kampf auf den unteren Rängen. Die Füchse wollen nun nachrücken. „Das ist eines der wichtigsten Spiele der Saison. Mit einer Niederlage würden wir den Anschluss an Eching verlieren, mit einem Sieg aber eventuell wieder an ihnen vorbeiziehen“, meint HFS-Trainer Patrick Heimbach. Ein schweres Unterfangen wird es sein, den Ausfall der Schlüsselspielerin Theresa Reil zu kompensieren, welche sich im letzten Spiel eine Verletzung zuzog. Doch die Füchse sind mehr als motiviert, ihrem Anhang die ersten Punkte zu schenken. Wenn die Mannschaft ihr Potential abruft, konzentriert spielt und als Einheit auftritt ist ein Sieg auf alle Fälle drin. Dennoch warnt Heimbach davor, zu leichtfertig in das Spiel zu gehen: „Eching ist ein Gegner auf Augenhöhe, aber trotzdem nicht zu unterschätzen, da sie immer wieder überraschend starke Leistungen zeigen.“ Zudem warnt er auch vor SC-Spielerin Stephanie Geil. Geil erzielte bisher in sechs Spielen 34 Tore und steht auf Platz zwei der Torjägerliste. Man sollte auf diese also ein besonderes Augenmerk in der Abwehr legen. Da die Damen als einziges Scheyerer Team an diesem Wochenende antreten hofft man auf ein noch größeres Aufgebot an Zuschauern. Zumal die Damen in dieser bisher überwiegend auswärts ausgetragenen Hinrunde nun zwei Spiele in der eigenen Halle bestreiten dürfen. Auch das Social-Media-Team wünscht euch für diese Heimspiele alles Gute und hofft auf den ersten Punktgewinn der Damenmannschaft. Die Partie wird am Sonntag, den 26.11. um 14:00 Uhr angepfiffen. Der Fokus am Wochenende liegt nur auf den Damen, ein Punktspiel gegen einen direkten Konkurrenten, Heimspiel. Beste Voraussetzungen also für ein spannendes und sehenswertes Sonntag-Nachmittag-Spiel. Die Füchse hoffen auf zahlreichen Andrang, eine große Kulisse und damit eine diesem Spiel würdige Atmosphäre. Mit eurem Rückhalt wollen die Scheyerer ihre ersten Punkte in der Liga verbuchen.

Spielbericht:

Die Damensaison 2017/18 läuft nun schon seit zwei Monaten. Die Anfangsphase ist somit langsam aber sicher zu Ende. Umso mehr wollten die Scheyerer Damen endlich ihren ersten Punktgewinn bejubeln. Die Ausgangslage dafür war gut. Mit dem SC Eching kam eine Mannschaft, welche auch erst einen Sieg einfahren konnte.

Leider fehlten bei den Füchsen verletzungsbedingt Carina Heimbach und Theresa Reil, auch Elena Schenkel und Charlotte Warncke konnten leider aufgrund privater Interessen nicht mitspielen. Alle vier gelten als Leistungsträger der Mannschaft und vor allem der Rückraum ist dadurch stark geschwächt. Trotzdem konnten die Scheyerer mit zehn Spielerinnen eine schlagkräftige Truppe auf das Parkett bringen.

Gleich im ersten Angriff der Partie ging Eching durch Tanja Ramajzl in Führung. Diese bauten die Gäste im Anschluss rasant aus. Nach zehn Spielminuten lagen die Füchse schon 1:5 hinten. So hatte man sich den Start nicht vorgestellt. In den folgenden Minuten fanden die Scheyerer Akteure langsam aber sicher in die Partie. Man agierte nun sicherer und kam im Angriff vermehrt zu Torchancen. Sandra Ottilinger verkürzte den Rückstand auf 4:6 ehe man wieder in eine schwache Phase geriet. Innerhalb von fünf Minuten vergrößerten die Gäste ihren Vorsprung durch ein Tor von Stephanie Geil wieder auf 5:10. Eine erneute Trendwende gelang den Füchsen bis zur Pause nicht mehr, sodass der Pausenstand mit 8:15 sehr deutlich ausfiel.

Auch in der zweiten Hälfte war für die Hausdamen nichts zu holen. Nach relativ guten fünf Minuten gelang den Füchsen für eine lange Zeit gar nichts mehr. Während Stephanie Geil quasi im allein Gang die Führung der Echinger ausbaute, konnten die Scheyerer kein einziges Tor erzielen. Mit einem Zwischenstand von 10:23 (44.) war die Begegnung damit endgültig entschieden.  In der Schlussphase dominierte weiterhin Eching das Spielgeschehen und gewann somit absolut verdient mit 16:32.

Es war deutlich zu erkennen, dass die individuelle Klasse der abwesenden Spielerinnen dem Scheyerer Angriffsspiel fehlte. Dennoch hatte sich die Mannschaft mehr aus der Partie erhofft. Die Spielerinnen waren dementsprechend enttäuscht von ihrer Leistung. Das gute Tempospiel der Gegnerinnen konnte man einfach über das gesamte Spiel nicht unterbinden. Vor allem Stephanie Geil brachte man nicht unter Kontrolle. Sie war mit 13 Treffern die beste Torschützin des Spiels.

Trotz alledem darf man jetzt nicht den Kopf hängen lassen. Die Damen sollten noch mehr im Training ackern, um endlich den ersten Erfolg einzufahren. Es gilt die allseits bekannte Redewendung: Mund abwischen und weitermachen!

 

Kader: Karolin Kollmar, Melanie Hecht, Verena Richter, Sandra Ottilinger, Sophie Voggenreiter, Annika Zach, Lisa Kreutmair, Lieselotte Landskron, Verena Selmayer, Katrin Gutsmann

Betreuer: Patrick Heimbach

Patrick Heimbach

Betreuer Damen

Ergebnisse

MannschaftTore GesamtSpielausgang
HF Scheyern – Damen16Niederlage
SC Eching – Damen32Sieg

Details

Datum Zeit Wettbewerb: Saison:
26. November 2017 14:00 Altbayern Bezirksklasse Frauen Staffel West 2017 / 2018

Austragungsort

Realschulturnhalle Pfaffenhofen
Niederscheyerer Str. 2, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm, Deutschland

Keine Antworten zu "HF Scheyern – Damen vs SC Eching – Damen"