23. Fuchs-Cup – Minis

Handball. Hitze. Herzblut. So würde man vergangenen Sonntag, den 30. Juni 2019 mit drei Worten beschreiben. Für die Nachwuchs-Handballer stand aber viel mehr im Vordergrund, dass sie ihre persönliche Premiere feiern durften: Die neu gegründete Mini-Mannschaft der Handball-Füchse nahm erstmals an einem richtigen Turnier teil. Nach Wochen der Vorbereitung und des Übens also die erste Feuertaufe. Dementsprechend nervös und aufgeregt waren die Kleinen, im Turnierverlauf legte sich die Anspannung aber schnell und wich Spielfreude und Tatendrang. Wollten am Anfang noch viele auf der Auswechselbank starten, wurde am Ende um jede Spielminute gekämpft.

Fuchs-Cup der Scheyerer Minis

Fuchs-Cup der Scheyerer Minis

An diesem Hochsommertag empfing man in der überraschend kühlen Grundschulturnhalle in Scheyern als Gastmannschaften den TSV Indersdorf und die SG Rohr/Pavelsbach. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-jeden mit Hin- und Rückrunde auf einem verkleinerten Spielfeld. Es standen sich immer vier Feldspieler und ein Torhüter gegenüber – um diesem entgegenzukommen wurden die Tore verkleinert. Ein Spiel dauerte jeweils 16 Minuten mit einer kurzen Halbzeitpause.

Fuchs-Cup der Scheyerer Minis

Fuchs-Cup der Scheyerer Minis

Zum Turnierauftakt spielten die Füchse gegen Indersdorf. Auf dem Feld war von der anfänglichen Nervosität der Kinder nichts mehr zu sehen, und schnell war klar, dass trotz der fehlenden Spielerfahrung das Turnier erfolgreich verlaufen kann. Die Kinder spielten gut zusammen und versuchten, auch in der Abwehr voller Herzblut ihr Tor zu verteidigen.

Beim zweiten Spiel gegen die SG Rohr/Pavelsbach stiegen nun auch die Zuschauer voll ein, die ihre Kinder und Enkelkinder lautstark anfeuerten und sich über jedes Tor freuten. Auch die Auswechselbank der Füchse war bei allen Spielen voller Emotionen dabei.

Fuchs-Cup der Scheyerer Minis

Fuchs-Cup der Scheyerer Minis

In der Rückrunde wurde die Mini-Mannschaft noch um eine weitere Spielerin ergänzt, somit kam man auf insgesamt acht Spieler. Auch in diesen Spielen konnte man erkennen, wie viel Spaß die Kinder beim Handballspielen haben: Bei jedem Tor wurde ausgiebig gejubelt und sich abgeklatscht.  Durch die regelmäßigen Trainings konnte man hier auch schon deutliche Fortschritte im Zusammenspiel und bei der Passgenauigkeit zeigen. Und falls einem Spieler der Überblick im Spiel kurz verloren ging, halfen die Zuschauer durch genaue Anweisungen und Zurufe nach. Somit konnte sich letztlich ein Großteil der Mannschaft in die Torschützenliste eintragen.

Zum Abschluss des Turniertages bekam jedes Kind bei der Siegerehrung eine Medaille und jeder Mannschaft wurde eine Urkunde überreicht. Wir hoffen, dass sich alle Spieler, Betreuer und Zuschauer bei uns wohlgefühlt haben und einen ebenso schönen Tag erlebt haben wie wir. Vielleicht sieht man sich ja im nächsten Jahr wieder. Vielen Dank nochmal an alle Helfer, ohne die das Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Abschließend lässt sich sagen, dass der erste Fuchs-Cup der Minis erfolgreich und reibungslos abgelaufen ist und die Spielfreude der Kleinsten bei den Handball-Füchsen Hoffnung macht auf mehr. Ja und jetzt kommt erstmal der Sommer: Also genug Zeit für Handball, Hitze und Herzblut.

 

Kader: Anna-Karina, Elly, Manuel, Victoria, Nora, Per, Moritz, Amalia

Betreuer: Tanja Ruscitti, Karolin Kollmar, Elena Schenkel

 

Elena Schenkel

Betreuer Minis

Keine Antworten zu "23. Fuchs-Cup – Minis"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.