Handball-Füchse Scheyern Saison 2019-2020

DAMEN – MBB SG MANCHING X:X

Das vierte Saisonspiel der Damenmannschaft der Handball-Füchse Scheyern ist wegen eines Sportunfalls nicht beendet worden. Zur Pause führten die Füchse gegen die MBB SG Manching mit 11:8, weil sich eine Scheyerer Spielerin gegen Ende der ersten Hälfte schwerer verletzte, wurde die Partie aber nach der Halbzeitpause nicht wieder angepfiffen. Das Spiel wird zu einem neuen Zeitpunkt wiederholt.

Scheyern war gegen Manching im Heimspiel die bessere Mannschaft und ging durch Tore von Magdalena Franz, Liese Landskron und Kathrin Fink mit 3:0 in Führung. Dieser Vorsprung wurde nicht nur verwaltet, sondern ausgebaut. Die Gastgeberinnen waren im Spielaufbau, in der Abwehr und auch im individuellen Bereich überlegen und erhöhten den Vorsprung auf 7:2 in der 18. Minute. In den Minuten bis zur Halbzeitpause steigerten sich die Manchingerinnen allerdings und kamen wieder etwas heran. Trotzdem ging Scheyern mit einer 11:8-Führung in die Pause.

Danach wurde das Spiel allerdings nicht wieder angepfiffen. Grund war eine Verletzung einer Scheyerer Spielerin, die im Sprungwurf getroffen wurde. Die Spielerin wurde ins Krankenhaus gebracht, die Teams einigten sich darauf, die Partie nicht fortzusetzen. Der neue Termin ist noch nicht festgelegt und wird in Absprache zwischen den Vereinen und der Spielleitenden Stelle ermittelt. Der Spielerin geht es inzwischen wieder besser.

Kader: Karo Kollmar, Kathleen Halfter, Verena Richter, Alena Seubert, Magdalena Franz, Karin Förster, Liese Landskron, Verena Selmayer, Elena Schenkel, Kathrin Fink, Angelina von Hoenning

Trainer: Emmeran Winter, Alex Polz

Christian Missy

HFS-Öffentlichkeitsarbeit