Damen – TSV Mainburg II 22:23

Trotz überzeugender Leistung wurden den Scheyerer Damen die ersten Punkte der Saison verwehrt.

Im vierten Rückrundenspiel empfing man die Zweite Damenmannschaft des TSV Mainburg. Im Hinspiel konnte man lange Zeit mit einer soliden Leistung mithalten, musste sich letztlich aber doch geschlagen geben. Die Füchse sind schon seit längerem heiß auf ihre ersten richtigen Zähler der Saison. Da man gegen Mainburg in der Vergangenheit immer gute Leistungen gezeigt hatte und das Leistungsniveau der Mannschaft seit Rückrundenstart merklich angestiegen ist, war man frohen Mutes heute als Sieger vom Platz zu gehen.

Damen gegen TSV Mainburg II

Damen gegen TSV Mainburg II

Diese Euphorie und Spiellust zeigten die Mädels gleich von Beginn an und übernahmen sofort die Führung. Nach vier gespielten Minuten stand es 3:0 für die Scheyerer. In dieser Phase war man klar die spielbestimmende Mannschaft. Allerdings nutzte man diese Überlegenheit in der Folgezeit nicht konsequent um sich vorerst noch deutlicher von den Gegnern abzusetzen. Stattdessen tauten die Gäste nun etwas auf. Sie kämpften sich zurück, erzielten nach 16 Minuten den 5:5 Ausgleich und gingen sogar 5:7 in Führung. Bis zur Pause schenkten sich die Teams nichts. Es blieb hartumkämpft. Mit dem Pausenstand von 10:12 lagen die Füchse knapp zurück. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt sehr fair und schön anzusehen. Der Schiedsrichter hatte noch alles im Griff, was sich Mitte der zweiten Hälfte leider ändern sollte.

Damen gegen TSV Mainburg II

Damen gegen TSV Mainburg II

Bis hin zur 40. Spielminute, ging es ohne Vorteile für irgendeine Mannschaft hin und her, sodass die Füchse weiterhin mit einem oder zwei Toren zurück lagen. Langsam aber sicher wurde man wieder stärker. In der 42. Minute glich Marah Wagner trotz Unterzahl für die Füchse zum 16:16 aus. Das, was in den letzten 17 Minuten passierte, wirkte einfach surreal. Immer und immer wieder wurden Scheyerer Spielerinnen für Kleinigkeiten mit einer Zwei-Minuten-Strafe suspendiert, während die Mainburger für ähnliche oder sogar deutlich härtere Fouls keine progressiven Strafen erhalten haben. Auch eindeutige normale Fouls der Mainburger wurden nicht geahndet, stattdessen kamen sie ein ums andere Mal zu Unrecht in Ballbesitz. In Summe kassierten die Scheyerer Damen in den letzten 20 Minuten fünf Mal eine Zwei-Minuten-Strafe und drei Strafwürfe vom 7-Meter-Strich. Einen Großteil der letzten 15 Minuten mussten die Füchse in Unterzahl spielen, zeitweise sogar nur zu viert. Trotz dieser schwierigen Situation und klaren Benachteiligung zeigten sich die Scheyerer Spielerinnen kämpferisch und überzeugten sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff. Vor allem die Abwehr war in Anbetracht der ständigen Unterzahlsituation extrem stabil und ließ wenig bis nichts anbrennen. Sechs Minuten vor Schluss gingen die Scheyerer sogar mit 21:19 in Front. Die Gäste glichen zwischenzeitlich wieder aus. Eineinhalb Minuten vor Schluss erzielte Theresa Reil erneut die Führung. Und wieder gelang es den Gästen auszugleichen. Spannung pur. Der Schiedsrichter sparte sich die Peripetie seines selbstkreierten Dramas für die Schlussminute auf. Die Füchse sind beim Stand von 22:22 in der laufenden Schlussminute in Ballbesitz und haben die Chance den Siegtreffer zu erzielen, oder wenigstens das Unentschieden zu halten. Theresa Reil wird klar ersichtlich gefoult, verliert während diesem Foul den Ball. Das Foul wird nicht geahndet. Mainburg kommt in Ballbesitz, spielt noch einen Angriff zu Ende und kommt im Rückraum zum Abschluss. Sie erzielen den Siegtreffer. Endstand: 22:23.

Die Füchse waren sauer, die Füchse waren wütend, aber vor allem waren die Füchse traurig.

Damen gegen TSV Mainburg II

Damen gegen TSV Mainburg II

Großes Dankeschön an die vielen Zuschauer, die uns tatkräftig unterstützt haben. Auch ein Dankeschön an unsere Gegner, die durchweg fair gespielt haben und auch nach dem Spiel sich kameradschaftlich zeigten.

Kader: Theresa Reil, Verena Richter, Marah Wagner, Susanne Pichler, Annika Zach, Lisa Kreutmair, Lieselotte Landskron, Karolin Kollmar, Elena Schenkel, Kathrin Fink, Carina Heimbach, Nicole Schwinn

Trainer: Patrick Heimbach

Patrick Heimbach

Trainer Damen

Keine Antworten zu "Damen – TSV Mainburg II 22:23"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.