Herren – MTV Pfaffenhofen II 17:25

Die Scheyerer Herrenmannschaft hat im neunten Saisonspiel eine 17:25-Heimniederlage kassiert. In einem torarmen Spiel gegen den favorisierten Titelträger hielten die Füchse lange gut mit, mussten aber am Ende dem Kräfteverschleiß und der individuellen Klasse des Gegners Tribut zollen.

Dennis Wang, Christian Missy und Cedric Linß fehlten der Mannschaft von Mike Lehnert, doch trotz der großen Personalsorgen lieferten die Füchse eine gute Leistung ab. Vor allem dank einer agilen und konsequenten Abwehrleistung gingen die Scheyerer in der Gymnasiumturnhalle in Führung und hielten diese bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Phasenweise führten die Gastgeber mit drei Toren Differenz, der Grund, warum nicht noch weiter wegziehen konnte, war, dass auch die Pfaffenhofener in der Abwehr relativ sicher standen und es den Scheyerern schwermachten, Tore zu erzielen. Gegen Ende des ersten Durchgangs erwischte Scheyern eine schwache Phase. Die Kräfte neigten sich dem Ende entgegen, Pfaffenhofen konnte vor allem dank Steve Göthel die Führung übernehmen und mit 12:9 in die Kabine gehen.

Die Scheyerer Herren zeigten im Derby eine gute Leistung.

Die Scheyerer Herren zeigten im Derby eine gute Leistung.

Im zweiten Durchgang zeigte Scheyern zu Beginn wieder, dass man spielerisch auf einem guten Weg ist. Der Drei-Tore-Rückstand wurde aufgeholt, nach gut acht Minuten glichen die Füchse zum 13:13 aus. Es entwickelte sich eine spannende Partie, bei der beide Mannschaften über kompakte Defensivreihen versuchten, zum Erfolg zu kommen. Doch Pfaffenhofen behielt die Oberhand, auch weil Steve Göthel als einziger Spieler seiner Mannschaft den Füchsen individuell überlegen war. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Scheyerer immer weniger über Druck und Antritt kommen und mussten etwas abreißen lassen. So konnte der MTV schlussendlich einen relativ deutlichen und verdienten 25:17-Auswärtssieg einfahren.

Die Scheyerer Herren zeigten im Derby eine gute Leistung.

Die Scheyerer Herren zeigten im Derby eine gute Leistung.

Trotz des Ergebnisses gibt dieses Spiel Anlass zur Hoffnung. Scheyern hat mittlerweile ein gutes Niveau in der Abwehr erreicht, auch im Angriff tritt die Mannschaft immer strukturierter auf und kann auch defensive 6:0-Abwehrreihen vor Probleme stellen.

Kader: Robin Gerlsbeck, Mike Lehnert, Benedikt Reil, Thomas Schober, Mario Mahl, Patrick Heimbach, Emmeran Winter, Michael Pichler, Valentin Wang, Sven Zach

Betreuer: Mike Lehnert

Christian Missy

Webmaster

Keine Antworten zu "Herren – MTV Pfaffenhofen II 17:25"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.