Herren – TSV 1862 Neuburg 32:28

Im letzten Spiel der Hinrunde haben die Männer der Scheyerer Handball-Füchse den achten Saisonsieg eingefahren. Die Mannschaft von Coach Mike Lehnert war über 60 Minuten die bessere Mannschaft, souverän war die Leistung aber nicht immer. Durch den Sieg bleiben die Füchse weiterhin in der Spitzengruppe der Bezirksklasse Nord-West.

Die vergangenen beiden Heimspiele gegen Pfaffenhofen und Schrobenhausen waren emotional. Auf dem Feld und auf den Rängen. Gegen Neuburg gab es das Kontrastprogramm: Deutlich weniger Zuschauer (trotzdem danke an alle für die Unterstützung!), deutlich weniger Lärm – und irgendwie auch deutlich weniger Feuer bei den Füchsen. Die Scheyerer zeigten eine durchschnittliche Leistung, vor allem in der Abwehr fehlte der nötige Biss. Den Gegner im Griff hatten die Gastgeber dennoch. Von Beginn an lagen die Scheyerer in Führung, nach 14 Spielminuten sogar 10:6, doch Neuburg fand immer wieder Lücken in der Scheyerer Deckung, kam ein ums andere Mal zum Torerfolg und konnte logischerweise auch immer wieder verkürzen. In der 21. Spielminute gelang sogar der 12:12-Ausgleich. Bis zur Pause zogen die Füchse aber wieder auf 17:12 davon.

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

In der zweiten Halbzeit änderte sich lange nicht viel. Die Scheyerer gefielen im Angriff durch einen schnellen Ball und eine sichere Chancenverwertung, hatten aber in der Abwehr Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen. So hätte man mehrmals die Chance gehabt, die Partie zu entscheiden, stattdessen wurde es noch einmal spannend. In der 57. Minute verkürzten die Gäste auf 27:28, die Scheyerer konzentrierten sich aber in den letzten Minuten, Torhüter Benedikt Reil entschärfte den ein oder anderen Wurfversuch – am Ende sicherten sich die Füchse einen 32:28-Heimerfolg, der nicht so knapp hätte ausfallen müssen.

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Die Scheyerer Herren besiegen Neuburg

Damit endet dennoch die erfolgreichste Hinrunde in der Geschichte Scheyerer Männerhandballs. Zehn Spiele, acht Siege, Tabellenplatz 2, punktgleich mit den Titelfavoriten Schrobenhausen und Pfaffenhofen. An dieser Stelle ein ganz, ganz großes Dankeschön an alle Zuschauer und Unterstützer. Handball in Scheyern macht großen Spaß, dass so viele zuschauen macht uns stolz und froh. Danke dafür, bleibt uns auch in der Rückrunde gewogen. Schöne Festtage und einen guten Rutsch.

Kader: Benedikt Reil, Robin Gerlsbeck, Emmeran Winter, Valentin Wang, Cedric Linß, Sven Zach, Michael Pichler, Thomas Schober, Christian Missy, Patrick Heimbach, Dennis Wang, Henrik Handwerker, Maher Al-Barazi

Betreuer: Mike Lehnert

Christian Missy

Webmaster

Keine Antworten zu "Herren – TSV 1862 Neuburg 32:28"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.