Herren – TSV Gaimersheim 35:22

Im ersten Spiel der Rückrunde haben die Herren der Handball-Füchse Scheyern einen deutlichen Heimsieg eingefahren. Gegen die Gäste vom TSV Gaimersheim erlaubte sich die Mannschaft von Coach Mike Lehnert nur eine kurze Schwächephase kurz nach der Halbzeit und fuhr einen ungefährdeten 35:22 (14:11)-Sieg ein.

Die Scheyerer Herren besiegen im Heimspiel Gaimersheim

Die Scheyerer Herren besiegen im Heimspiel Gaimersheim

Die Rückrunde ging für die Füchse ging verspätet los. Eigentlich hätte das Duell gegen Manching den Auftakt bilden sollen, aber nun ja, die konnten nicht. Das Spiel wurde auf den 3. März verschoben – also ging es gegen Gaimersheim los. In der Hinrunde hatten die Scheyerer da eine eher schwache Leistung gezeigt und recht knapp gewonnen, das sollte im Rückspiel nicht passieren. Die Rahmenbedingungen dafür waren gut. Mit einem vollen 14-Mann-Kader, inklusive von Neuzugang Maximilian Bogner, Rückkehrerer Mario Mahl und den beiden Nachwuchskräften Janek Moll und Pascal Altendorf, gingen die Füchse in die Partie und dominierten gleich die Anfangsphase. Immer wieder wurde Gaimersheim in den Angriffsbemühungen gestört, weswegen die Füchse Ballgewinne forcierten und zügig nach vorne spielten. Bei eigenem Spielaufbau gelang es immer wieder, sich Torchancen herauszuspielen und diese auch konsequent zu nutzen. Nach 15 Minuten führten die Scheyerer bereits mit 10:3, in der 22. Minute mit 13:6. Aber wurden die Füchse nachlässiger. Und zwar vorne wie hinten. Im Angriff fehlte die letzte Überzeugung, in der Abwehr der nötige Zugriff. Die Gäste kamen etwas heran, konnten bis zum Pausenpfiff gar auf 11:14 verkürzen.

Die Scheyerer Herren besiegen im Heimspiel Gaimersheim

Die Scheyerer Herren besiegen im Heimspiel Gaimersheim

Nach Wiederanpfiff folgte die schwächste Phase im Scheyerer Spiel. Im defensiven Zweikampfverhalten war man viel zu nachlässig, verwarf zudem einen Sieben-Meter – die Gäste kamen auf ein Tor heran und hatten bei eigenem Ballbesitz auch die Chance zum Ausgleich. Große Unruhe entstand bei den Füchsen aber nicht. Wohl weil man um die eigenen Stärken und die volle Bank wusste. Denn innerhalb weniger Minuten zogen die Gastgeber wieder das Tempo an und erhöhten den Vorsprung auf beruhigende sechs Tore. Spätestens mit dem 27:19 in der 50. Spielminute war die Partie entschieden. In einer durch und durch fairen Partie sammelten die Füchse noch einige Aktionen für das Selbstvertrauen und ließen in den Schlussminuten nichts mehr anbrennen. Ein schöner Auftaktsieg in das Jahr 2019.

Kader: Maximilian Bogner, Pascal Altendorf, Emmeran Winter, Mario Mahl, Valentin Wang, Sven Zach, Janek Moll, Thomas Schober, Michael Pichler, Dennis Wang, Christian Missy, Patrick Heimbach, Benedikt Reil, Henrik Handwerker

Betreuer: Mike Lehnert

Christian Missy

Webmaster

Keine Antworten zu "Herren – TSV Gaimersheim 35:22"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.