Abschlussbericht Saison 2017/2018 der Herren

Die dritte Spielbetriebssaison der Scheyerer Herrenmannschaft sollte die schwierigste werden. Das vermuteten einige schon vor der Spielzeit, sie sollten recht behalten. Denn: Der Kader war so dünn wie nie zuvor. Rückraumspieler Christian Missy fiel die gesamte Saison verletzungsbedingt aus, Dennis Wang fehlte einige Spiele. Hinzu kam, dass in dieser Saison viele Spieler aus beruflichen Gründen nur eingeschränkt am Trainingsbetrieb teilnehmen konnten. Alles in allem eine schwierige Ausgangssituation für den neuen Trainer Mike Lehnert hatte zur Saison 2017/2018 das Traineramt von Christian Missy übernommen. Er startete ambitioniert in die Vorbereitung auf die Bezirksklasse Süd-West, setzte vor allem im physischen Bereich neue, wichtige Akzente – die Handball-Füchse hatten kaum Fitnessprobleme während der Saison.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Probleme hatten die Scheyerer eher, kontinuierlich ausreichend Spieler auf den Spielberichtsbogen zu bekommen. Dementsprechend war vor allem der Start in die neue Spielzeit schwierig. In den ersten beiden Spielen gegen TSV Dachau 65 und ASV Dachau III zeigte man jeweils eine ansprechende Leistung, hielt lange mit und verlor verhältnismäßig knapp mit 21:28 beziehungsweise 21:27. Spielerisch überzeugten die Scheyerer phasenweise vor allem in der Abwehr, mental musste man aber immer wieder schwächere Phasen hinnehmen, in denen der Gegner davonziehen konnte. Es folgten schwierige Wochen. Das Spiel gegen die außer Konkurrenz antretende Erdweger Mannschaft musste man aufgrund von Spielermangel absagen, im Derby gegen den MTV Pfaffenhofen II kassierten die Füchse eine deutliche 21:32-Klatsche, gegen Schleißheim II kurze Zeit später eine 22:43-Niederlage. Es rächte sich, dass die Mannschaft in dieser Phase im Training wenige Spieler zur Verfügung hatte. Das körperliche Niveau war grundsätzlich gut, spielerische Ansätze waren ebenfalls zu erkennen. Aber wenn man sich nicht unter der Woche einspielen kann, dann wird es am Wochenende schwierig.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Umso erstaunlicher die Reaktion gegen Karlsfeld. Dank einer souveräner Leistung sicherten sich die Füchse einen 27:21-Heimsieg und zeigten erstmals ihr Potenzial. Auch wenn die folgenden beiden Partien gegen deutlich überlegene Schwabkirchener (19:35) und Dachauer vom TSV (19:33) verloren gingen, der Trend zeigte was die spielerische Leistung betrifft nach oben. Gegen den ASV Dachau kassierte man eine 27:36-Niederlage, zeigte aber offensiv eine gute Leistung. Auch bei der 17:25-Niederlage gegen Pfaffenhofen hielt man sehr lange mit. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder, auch wenn die Pfaffenhofener freilich verdient gewannen. Hatte man das Hinspiel gegen Schleißheim noch mit 22:43 verloren, konnte man im Rückspiel überraschen. In heimischer Halle lieferten die Füchse ihre beste Saisonleistung ab und siegten am Ende sogar souverän mit 26:19. Anschließen spielte man noch gegen Karlsfeld 22:22-Unentschieden und verlor knapp gegen Schwab/kirchen 23:26.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Die letzten Saisonspiele zeigten eindeutig: Die Herren haben großes Potenzial. Defensiv machte die Mannschaft einen Schritt nach vorne. An guten Tagen kann sie minutenlang ohne Gegentor bleiben, variabel mehrere Formationen spielen und Ballgewinne in Tempogegenstöße umwandeln. An schlechten Tagen fehlt manchmal die Konzentration, immer wieder die Zweikämpfe anzunehmen. Auch offensiv entwickelte sich die Mannschaft weiter. Anfangs kamen die Füchse hauptsächlich über die individuelle Qualität, der Ball lief nicht so flüssig wie in den vergangenen Spielzeiten. Gegen Saisonende verbesserte sich dieser Zustand wieder. Das Spiel mit dem Kreisläufer wurde forciert, die Außen immer häufiger in Wurfposition gebracht.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Es war eine schwierige Saison. Weil es an allen nagt, wenn man in knapper Besetzung zu einem Auswärtsspiel fahren muss und dort deutlich verliert. Weil es frustriert, wenn man zum Training gehen möchte, es zeitlich aber nicht schafft. Aber: Die Mannschaft hat Moral und Qualität. Cedric Linß kehrte während der Saison zurück, die Trainingsbeteiligung verbesserte sich ab der zweiten Saisonhälfte. So konnte Mike Lehnert seine Inhalte auch besser umsetzen. Die letzten Spiele geben Anlass zur Hoffnung, der Kader in der kommenden Saison wird größer sein.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

Die Herrenmannschaft der Scheyerer Füchse in der Saison 2017/2018.

 

Kader Herren 2017/2018

Nummer 5: Cedric Linß

Nummer 6: Maximilian Ritter

Nummer 7: Henrik Handwerker

Nummer 11: Christian Missy

Nummer 12: Benedikt Reil

Nummer 13: Robin Gerlsbeck

Nummer 14: Thomas Schober

Nummer 19: Mario Mahl

Nummer 21: Patrick Heimbach

Nummer 31: Emmeran Winter

Nummer 42: Maher Al-Barazi

Nummer 44: Michael Pichler

Nummer 68: Dennis Wang

Nummer 84: Valentin Wang

Nummer 89: Sven Zach

Betreuer: Mike Lehnert

Betreuer: Hermann Handwerker

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Missy

Webmaster HF Scheyern

Keine Antworten zu "Abschlussbericht Saison 2017/2018 der Herren"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.