Herren – TSV Schleißheim II 26:25

Im letzten Hinrundenspiel der Bezirksklasse Süd West haben die Herren der Handball-Füchse Scheyern einen hart umkämpften 26:25 (13:16)-Heimsieg gegen die Reservemannschaft des TSV Schleißheim errungen. Die Mannschaft von HFS-Coach Mike Lehnert steigerte sich in der zweiten Halbzeit, blieb in der Abwehr aber über weite strecken wackelig.

Die Herren der Handball-Füchse Scheyern gegen Schleißheim II

Die Herren der Handball-Füchse Scheyern gegen Schleißheim II

Das neue Jahr begann für die Männer der Handball-Füchse wie das alte endete. Mit einem ganz knappen Sieg. Ohne Rückraumspieler Benedikt Reil, dafür aber mit dem zurückgekehrten Dennis Wang erwischten die Scheyerer eine ganz schwache Anfangsphase. In der Abwehr war man viel zu behäbig, im Angriff stimmte der Spielaufbau, nicht aber die Chancenverwertung. So zog Schleißheim direkt auf 3:0 davon, die Füchse blieben die gesamte erste Halbzeit in Rückstand. Gründe dafür waren zunächst die Abwehrleistung. Es gelang nie so richtig, sich auf das Spiel des Gegners einzustellen. Im Angriff war man zwar keinesfalls ideenlos, da aber auch beste Torchancen viel zu häufig nicht genutzt wurden, lagen die Gastgeber kontinuierlich mit zwei oder drei Treffern zurück. Zur Pause führten die Gäste 16:13.

Die Herren der Handball-Füchse Scheyern gegen Schleißheim II

Die Herren der Handball-Füchse Scheyern gegen Schleißheim II

In der zweiten Halbzeit bekamen die Scheyerer dann mehr Zugriff auf das Spiel. In der Abwehr stimmten Beinarbeit und Absprache rund um den Kreisläufer besser, im Angriff agierte man druckvoller und abgezockter vor dem Tor. In der 44. Spielminute gelang der 19:19-Ausgleich und kurz danach der erste Führungstreffer der Partie. Das Spiel wurde nun hitziger, die konditionellen Vorteile der Scheyerer kamen immer mehr zum Tragen – und HFS-Torhüter Robin Gerlsbeck half seinen Vorderleuten mit einigen starken Paraden. In der 51. Minute lagen die Handball-Füchse schon mit 23:20 in Führung, Schleißheim kam aber noch einmal zurück, konnte knapp zwei Minuten vor Spielende sogar ausgleichen. Doch ein Sieben-Meter-Treffer von Patrick Heimbach und eine konzentrierte Abwehrleistung in den letzten Sekunden der Partie sicherten den Füchsen die zwei Punkte.

 

Kader: Robin Gerlsbeck, Emmeran Winter, Valentin Wang, Jonas Schwinn, Sven Zach, Florian Hagl, Janek Moll, Christian Missy, Patrick Heimbach, Dennis Wang, Gabor Hanczvikli, Simon Franz

Betreuer: Mike Lehnert

Christian Missy

HFS-Social-Media-Team

Keine Antworten zu "Herren – TSV Schleißheim II 26:25"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.