HSG Schwab/kirchen II – Damen 31:19

Schwach besetzt, aber stark gekämpft.

Wie schon im letzten Spiel hatte die Scheyerer Damenmannschaft große Schwierigkeiten eine schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen. Dieses Mal konnte man nur auf sieben Spielerinnen zurückgreifen und hatte somit für das ganze Spiel gegen die HSG Schwab/kirchen keine Auswechselmöglichkeit. Noch dazu hatte Jenny Folcarelli mit starker Übelkeit zu kämpfen und war teilweise nicht spielfähig. Zum Wohle des Teams biss sie sich aber so gut es ging durch, Chapeau.

Die Ausgangssituation war so schlecht wie noch nie, aber die Füchse ließen sich nicht die Lust am Handball nehmen. Angepeitscht von einigen mitgereisten Fans zeigte man eine sehr solide Leistung. Bedingt durch die anfängliche Unterzahlsituation hatten die Füchse wenig Möglichkeiten mitzuhalten, aber man brach auch nicht ein und blieb so gut es ging an der HSG dran. Nach dem 4:1 Rückstand konnte man wieder auf 5:3 verkürzen, ehe man die Gegner wieder davonziehen lassen musste. Mit 17:7 ging man in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte startete optimal aus Scheyerer Sicht. Innerhalb der ersten zwei Minuten verkürzte man den Rückstand um drei Tore. Später war man den Gegnerinnen sowohl bei Gleichzahl- als auch bei Unterzahlphasen ebenbürtig. Das Hohe Tempo der gut besetzten Heimmannschaft konnten die Füchse zum Schluss nicht mehr mitgehen und mussten immer wieder Tore durch Tempogegenstöße hinnehmen. Im Angriff jedoch erarbeitete man sich im zweiten Durchgang immer wieder gute Torgelegenheiten und konnte so mit den Schwabkirchenern mithalten.

In zwei Wochen müssen die Damen das nächste Mal ran. Zuhause spielte man dann gegen die andere HSG der Liga, nämlich die HSG Freising-Neufahrn. Bis dahin sollten die Personalprobleme zum Teil behoben sein. Leicht wird es nicht, gegen den Tabellenzweiten zu punkten, aber gerade gegen vermeintliche Favoriten zeigen die Scheyerer Damen regelmäßig einen feinen Handball. Man wird sehen, wie viel dabei herausspringt.

Kader: Theresa Reil, Verena Richter, Annika Zach, Lisa Kreutmair, Karolin Kollmar, Carina Heimbach, Jenny Folcarelli

Trainer: Patrick Heimbach

Patrick Heimbach, Trainer Damen

Keine Antworten zu "HSG Schwab/kirchen II - Damen 31:19"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.