MBB SG Manching – weibliche B 22:6

Auswärtspleite für unsere weibliche B in Manching. Zugegeben, aufgrund der geringen Spieleranzahl von insgesamt zehn Spielerinnen wird es eine harte und anstrengende Saison. So reisten wir am 20.10.2019 mit einem Rumpfkader von sieben Spielerinnen an. Keine gute Voraussetzung, um den körperlich überlegenen Manchingern Paroli bieten zu können.

Dennoch starteten wir gut ins Spiel und konnten das erste Tor erzielen. Bei diesem sollte es jedoch die nächsten 19 Minuten bleiben. Wir wussten unseren Gegnern nichts entgegensetzen und ließen sie auf 1:10 davonziehen. Wir fanden wieder etwas zu uns und konnten bis zum Ende der ersten Halbzeit noch auf 5:12 verkürzen.

Die zweite Hälfte verlief alles andere als optimal. Nachdem wir keine Wechselmöglichkeiten hatten, schwanden nach und nach unsere Kräfte und auch die Konzentration ließ noch weiter nach. Es fehlte uns an Mut und Ideen, um an der gegnerischen Abwehr vorbeizukommen. Zugleich haperte es in unserer Abwehr an der nötigen Konsequenz, um den gegnerischen Torabschluss zu verhindern. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Manchinger mit einem mehr als deutlichem Endergebnis von 22:6.

Dennoch heißt es nun, Köpfe hoch und nach vorne schauen. Von vornherein war jedem bewusst, dass dies keine einfache Saison wird. Wir sind eine sehr junge und unerfahrene Mannschaft und mussten in diesem Spiel Lehrgeld bezahlen. Wichtig ist trotzdem, die gewonnene Erfahrung mitzunehmen und am Ball zu bleiben. Nächsten Samstag steht bereits das nächste Heimspiel gegen den TSV Milbertshofen an. Dann werden wir wieder aufs Neue versuchen, unser Bestes zu geben.

Kader: Mika Schüler, Alicia Ganz, Camilla Jorgel, Karin Förster, Anna-Maria Reichhold, Alena Seubert, Eva Trenchevski

Betreuer: Patrick Heimbach

Carina Heimbach

Betreuerin weibliche B

Keine Antworten zu "MBB SG Manching – weibliche B 22:6"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.