Handball-Füchse Scheyern Saison 2019-2020

TSV Simbach II – Herren I 31:28

Im ersten Bezirksligaspiel einer Erwachsenenmannschaft in der Abteilungsgeschichte hat die Scheyerer Herrenmannschaft eine solide Leistung gezeigt und recht knapp mit 28:31 (11:15) gegen den TSV Simbach II verloren. Die Mannschaft von Interimstrainer Christian Missy unterlag vor allem, weil im Angriff nicht das volle Potenzial abgerufen wurde.

Die Handball-Füchse gibt es seit rund 23 Jahren. Viel Kinderhandball, viel Jugendhandball, dann mal eine Männermannschaft, dann wieder nicht. Seit ein paar Jahren aber verstetigt sich eine positive Entwicklung: Mehr Spieler, mehr Mannschaften auch im Seniorenbereich – mehr Erfolg. Vergangene Saison stiegen die Herren der Handball-Füchse in die Bezirksliga auf. Nach Vier Monaten Vorbereitung trat dann erstmals in der Vereinsgeschichte eine Scheyerer Erwachsenenmannschaft eine Liga über der wohl bekannten Bezirksklasse an. Für die Mannschaft von Trainer Mike Lehnert, der leider unpässlich war und vom spielenden Co-Trainer Christian Missy vertreten wurde, ging es nach Simbach. Ein gänzlich unbekannter Gegner in einer gänzlich unbekannten Liga. Die Füchse starteten gut in die Partie, erspielten sich einige Großchancen, doch davon wurde keine genutzt. Die Abwehr stand zwar sehr gut, doch Simbach konnte trotzdem dann und wann zum Torerfolg kommen. Weil die Füchse nach ihrer guten Auftaktphase etwas eingeschüchtert wirkten und nun auch im Spielaufbau nicht mehr so druckvoll agierten, ging Simbach mit 5:0 nach neun Spielminuten in Führung.

Erst jetzt schüttelten sich die Scheyerer und fanden besser in die Partie. Im Angriff spielte man etwas druckvoller, in der Abwehr konnte man Bälle erobern. So wurde der Rückstand leicht verringert (8:11 in der 14. Minute, 11:14 in der 26. Minute, 15:17 in der 36. Minute). Doch so richtig nahe kam man dem Ausgleich nicht, beim Stand von 15:11 für Simbach wurden die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang zeigten die Gäste, dass sie mit dem Niveau in der Bezirksliga mithalten können. In der Abwehr arbeitete man viel, war wach, gewann Zweikämpfe, Torwart Robin Gerlsbeck entschärfte einige Großchancen. Auf diese Weis blieb man lange im Spiel, kam immer wieder auf zwei Tore Rückstand heran. Doch die Erkenntnis war auch: Die Scheyerer waren etwas zu brav, vielleicht etwas zu respektvoll. Immer wenn man auf zwei Tore ran war, verpasste man es, in der Defensive den einen Ball zu erobern, der das Spiel vielleicht zum Kippen gebracht hätte. Acht Minuten vor dem Ende zogen die Simbacher wieder auf einen Vier-Tore-Vorsprung davon, die Scheyerer stellten in der Abwehr nochmal etwas um, konnten den Rückstand aber nur geringfügig verringern, sodass am Ende die 28:31-Niederlage den Spielverlauf gut widerspiegelte. Simbach war durchgehend in Führung, Scheyern nie (bis auf 0:1) auf ein Tor Rückstand herangekommen. Immerhin gewann man die zweite Halbzeit.

Erfahrung gesammelt, Bezirksliga-Luft geatmet, gesehen, dass da Linkshänder spielen, die dir den Ball aus dem Rückraum ins Kreuzeck wuchten, jetzt geht es weiter. Die Scheyerer können da mithalten. Wenn die Füchse etwas mutiger spielen, geht da auch was.

Kader: Robin Gerlsbeck, Emmeran Winter, Florian Hagl, Valentin Wang, Jonas Schwinn, Michael Pichler, Janek Moll, Thomas Schober, Patrick Heimbach, Christian Missy, Benedikt Reil, Dennis Wang, Eric Wang, Tobias Falk

Trainer: Christian Missy

Christian Missy

Trainer Herren I