Abschlussbericht Saison 2019/2020 der Minis

Keine festen Trainingszeiten, wechselnde Trainergespanne und jedes Training neue Spieler in der Halle. Davon war der Wiedereinstieg in den Minihandball bei den Füchsen geprägt. Nach einer langen Zeit mit einer kleinen Gruppe von Kindern, die hauptsächlich in Gerolsbach wohnen, erlebte die Minimannschaft im vergangenen Frühjahr einen regelrechten Boom. Vor allem durch die „Kleine Handball Stars“-Aktionen in den Grundschulen wurde die Gruppe der Minimannschaft immer größer, sodass mehr handballerische Elemente ins Training eingebaut werden konnten.

Die Minis in der Saison 019/2020

Die Minis in der Saison 2019/2020

Schnell wurde klar, dass in der Saison 2019/2020 eine Minimannschaft für den Spielbetrieb gemeldet werden kann. Erste Spielerfahrungen sammelte das Team beim Fuchs-Cup in Heimatmosphäre in Scheyern bereits im vergangenen Juni. Nachdem die erste Aufregung überwunden war, spielten die Jungfüchse hier schon sehr gut zusammen und trafen mit guter Teamleistung immer wieder ins gegnerische Tor. Die Motivation war jetzt bei den Kindern noch mehr geweckt und sie bekamen Lust auf weitere Spiele gegen „echte“ Gegner. Über den Sommer trainierte man also fleißig auf dem Scheyerer Hartplatz und ab September in immer wieder wechselnden Hallen und zu wechselnden Zeiten auf das erste echte Miniturnier hin. Prellen, Passen, Werfen. Immer wieder und immer besser. Handballerisch war man also schon gut gewappnet für die kommende Saison.

Die Minis in der Saiso 019/2020

Die Minis in der Saison 2019/2020

Abschließende organisatorische Fragen zur ersten Saison und dem Spielbetriebsalltag wurden noch einmal mit allen Eltern im Fuchsbau geklärt, dann sollte es kommen. Das erste Turnier. In Gaimersheim. Man stand am Sonntag früh auf und machte sich in Fahrgemeinschaften auf zum Auftakt in die Saison. Die Trikots waren organisiert, man traf sich direkt in der Halle und die Nervosität war allen ins Gesicht geschrieben. Alles deutete auf einen perfekten ersten Turniertag hin, bis man das zu große Spielfeld, die zu alten Gegner und die zu langen Spielzeiten sah. Man wurde unwissentlich in eine andere Staffel eingeteilt und war zur falschen Zeit am falschen Ort. Typisch Füchse.

Den Fail der Saison hatte die Minimannschaft also gleich noch vor dem ersten Turnier hinter sich gebracht. Neuer Spieltag, neues Glück. Am 6. Oktober ging es zum tatsächlich ersten Turnier. Ziel war es, mal Turnierluft zu schnuppern und Spaß am Spielen zu haben. Das ist auf jeden Fall in Rohrbach und auch im zweiten Turnier in Ingolstadt geglückt. Die Mannschaft spielte sich schön langsam ein, das Spielverständnis wurde bei allen immer besser und neue Gesichter wurden immer offen aufgenommen: neue Spieler genauso wie neue Trainer. Marah Wagner löste Tanja Ruscitti ab dem 3. Turnier in Erdweg im Trainertrio mit Elena und Karo ab.

Die Minis in der Saiso 019/2020

Die Minis in der Saison 2019/2020

Gleichzeitig entschied man sich aufgrund des großen Zulaufs, zur Rückrunde die Mannschaft aufzuteilen und zusätzlich eine überwiegend weibliche E-Jugend für den Spielbetrieb zu melden.

Nach dem erfolgreichen ersten Heimturnier Ende November, das noch gemeinsam bestritten wurde, trainierten jetzt Viktoria, Sara, Nora, Per, Elly, Manuel, Anna-Karina, Amalia, Katharina und Vanessa als eigene Mannschaft bei Patrick Heimbach und Eric Wang.

An die neue Konstellation in der Minimannschaft musste man sich vor allem während den Spieltagen erst gewöhnen. Die Mannschaft wurde etwas kleiner, dafür hatte jeder einzelne mehr Spielzeit. In den Trainingseinheiten war wieder mehr Zeit auf jeden individuell einzugehen und an der Wurf- und Fangtechnik zu feilen. Über die nächsten Turniere in Pfaffenhofen und die Spieltage der Rückrunde spielte man aber immer besser zusammen. Insgesamt hat sich die Minimannschaft über die Saison hinweg vor allem in der Abwehr gesteigert. Während am Anfang noch öfter Gegner allein vor dem eigenen Tor gelassen wurden, hatten die Kids am Ende der Saison ihren Fokus nicht mehr nur auf dem Ball, sondern ordneten sich gezielt einem Gegenspieler zu und verhinderten so etliche Gegentore.  Auch im Angriff und im Umschaltspiel haben sich die Scheyerer Minis weiterentwickelt. Das Freilaufen funktionierte immer besser, gedeckte Mitspieler wurden seltener angespielt und über schnelle Pässe nach vorne kamen die Jungfüchse oft zum Torerfolg.

Die Minis in der Saiso 019/2020

Die Minis in der Saison 2019/2020

Einen Saisonabschluss hätten wir uns alle anders vorgestellt, aber leider musste aufgrund der Corona-Krise die erste Saison der Scheyerer Minis vorzeitig beendet werden. Insgesamt war die Saison ein Riesenerfolg. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an alle Eltern und Helfer, die uns jederzeit und vor allem bei den Heimturnieren unterstützt haben. Von Auf- und Abbau, über Fahrdienste bis hin zu Trikotwäsche wurde immer mit angepackt.  Danke für die Saison – hat Spaß gemacht! Wir freuen uns wieder auf euch!

Kader Minis 2019/2020:

Amelie

Elisabeth

Emelie

Ferdinand

Fiona

Lena

Lucie

Manuel

Michael

Mirja

Moritz

Rafael

Theresa

Mit freundlichen Grüßen

Karolin Kollmar, Elena Schenkel, Marah Wagner

Betreuer Minis HF Scheyern

1 Reply zu "Abschlussbericht Saison 2019/2020 der Minis"


Möchtest du uns etwas sagen?

HTML ist OK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.