Herren – DJK Rohrbach 31:17

Anders als sonst mussten die Handballfüchse ihr Heimspiel gegen Rohrbach in der Gymnasium-Turnhalle austragen. Dabei kam es zu Beginn zu einigen organisatorischen Schwierigkeiten, weswegen sich die Aufwärmzeit der Gastgeber verkürzte und Coach Mike Lehnert lediglich fünf Minuten für die Kabinenansprache verblieben.

Trotz der Hektik vor dem Spiel starteten die Füchse gut in die Partie und setzten sich in der Anfangsphase auf drei Tore ab. Rohrbach holte wieder auf, im Gegenzug zogen die Füchse erneut davon. Doch nach dem zwischenzeitlichen 9:5 erwischte man eine sehr schwache Phase und Nervosität mischte sich in das Spiel der Scheyerer. Viele unnötige Fehlpässe und eine katastrophale Chancenverwertung führten dazu, dass Rohrbach auf 9:8 heran kam und das Spiel zu kippen drohte. Doch in Folge dessen fingen sich die Schwarz-Gelben wieder und hielten die Rohrbacher bis zur Pause auf Distanz. Mit einem 13:10 Halbzeitstand ging es in die Kabinen.

Derbysieg gegen Rohrbach

Unzufrieden mit dem Verlauf der ersten Hälfte startete man hochmotiviert in den zweiten Durchgang und konnte sofort für klare Verhältnisse sorgen. Über einen 3:0 Lauf baute man die Führung schnell auf sechs Zähler aus. In Folge dessen dominierten die Füchse das Spiel nach belieben und schraubten den Vorsprung sukzessive in die Höhe. Den Gästen fiel im Angriff nichts mehr ein und bis auf ein, zwei gute Kreisanspiele kamen die „Hopfabuam“ lediglich über Einzelaktionen zu Chancen. Die Scheyerer hingegen kombinierten clever und erspielten sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Auch die Chancenverwertung wurde besser. In der 48. Minute sah ein gegnerischer Spieler die Rote Karte, nachdem er den frei am Sechser hochgestiegenen Valentin Wang in der Luft stieß. Doch die Füchse ließen sich ob dieser unschönen Szene nicht aus der Ruhe bringen. Über einen 5:0 Lauf in der Schlussphase konnte man den Abstand erhöhen. Eine weitere unnötige Szene folgte. Zwei Sekunden vor Abpfiff brachte ein DJK-Spieler Emmeran Winter, der sich im Vollsprint befand, mit rabiatem Einsteigen zu Boden und sah für diese Aktion zurecht die Rote Karte. Den aus dem Foul resultierenden 7-Meter verwandelte Keeper Robin Gerlsbeck souverän und besiegelte damit den hochverdienten Scheyerer Derbysieg. Besonders wusste Benedikt Reil mit 11 Treffern zu überzeugen.

Derbysieg gegen Rohrbach

Positiv war, dass man im ersten Durchgang trotz schwacher Leistung durchgehend eine Führung verwalten konnte. Grundstein dafür war vor allem die konstant starke Defensivarbeit der Füchse. In Hälfte Zwei hatte man auch offensiv mehr Durchschlagskraft und konnte sein Potential ausspielen. Dennoch: Um weiterhin so erfolgreiche Ergebnisse einzufahren muss man weiter am Angriff feilen und Schwächephasen besser in den Griff kriegen. Die Handballfüchse bleiben konzentriert, die Handballfüchse bleiben motiviert. Nächste Aufgabe: Eichstätt. Die Vorfreude ist jetzt schon groß!

Kader: Henrik Handwerker, Benedikt Reil, Robin Gerlsbeck, Thomas Schober, Patrick Heimbach, Emmeran Winter, Michael Pichler, Dennis Wang, Valentin Wang, Sven Zach, Maher Al-Barazi

Trainer: Mike Lehnert

Emmeran Winter

HFS-Social-Media-Team

Keine Antworten zu "Herren - DJK Rohrbach 31:17"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.