TSV 1861 Mainburg II – Herren 30:26

Die Herrenmannschaft der Handball-Füchse Scheyern hat im siebten Saisonspiel eine 26:30 (14:12)-Auswärtsniederlage kassiert. Dabei spielte die Mannschaft lange auf Augenhöhe, verlor in der Schlussphase aber den Faden.

Die Scheyerer Herren konnten sich auch gegen Mainburg nicht aus der Form- und Ergebniskrise spielen. Nach der Heimniederlage zuletzt gegen Ingolstadt ging die Mannschaft motiviert in die Partie gegen Mainburg. In der Anfangsphase erzielte zwar Mainburg die erste Führung der Partie, es entwickelte sich aber schnell eine Partie auf Augenhöhe, in denen die Füchse zunächst einem Rückstand hinterherliefen, Mitte des ersten Durchgangs aber eine gute Phase erwischten und die Führung übernahmen. Im Angriff spielte man druckvoll und strukturiert. Die Folge: Immer wieder konnte man sich gute Tormöglichkeiten erspielen, einzig die Chancenverwertung verhinderte noch mehr erzielte Treffer. Zur Pause führten die Füchse verdient mit 14:12, auch weil die Abwehr sicher stand und konsequent in die Zweikämpfe ging.

Nach der Pause änderte sich an der ausgeglichenen Partie nichts. Mainburg agierte im Angriff druckvoller, kam immer wieder zu Torerfolgen – doch Scheyern hielt dagegen erzielte ebenfalls viele Treffer. Dennoch erreichte man vor allem in der Abwehr nicht mehr das Niveau des ersten Durchgangs. Als die Gastgeber in der Schlussphase des Spiels das Niveau in der Abwehr erhöhten und Scheyern offensiv weniger Akzente setzen konnte, eroberte Mainburg die Führung. Den Füchsen gelang es nicht mehr, sich aus der Schwächephase zu befreien, weswegen Mainburg den Sieg über die Zeit spielen konnte. Das Problem in der zweiten Halbzeit war vor allem die Abwehrarbeit.

Aktuell suchen die Scheyerer Herren ihre Form. Es fehlen Nuancen, dennoch muss sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine Leistungssteigerung erfolgen, um in den kommenden Spielen erfolgreich zu sein.

Kader: Robin Gerlsbeck, Emmeran Winter, Mario Mahl, Sven Zach, Valentin Wang, Michael Pichler, Patrick Heimbach, Maher Al-Barazi, Mike Lehnert, Christian Missy, Dennis Wang

Betreuer: Benedikt Reil

Christian Missy

Trainer Herren

Keine Antworten zu "TSV 1861 Mainburg II – Herren 30:26"


    Kommentare

    HTML ist OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.